Connect with us

Blaulicht

POL-REK: 211109-2: Autofahrer versuchte vor Polizeikontrolle zu flüchten

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Frechen (ots) –

19-jähriger Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis

Am Montagmorgen (8. November) ist ein 19-Jähriger vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Ein Beamter stellte den Fahrer eines VWs wenig später nach dem Zusammenstoß des Passats mit einem Metalltor.

Einem Polizisten war der 19-Jährige um 10.40 Uhr auf der Holzstraße in Frechen aufgefallen. Mit Anhaltezeichen forderte der Polizeibeamte den Fahrer auf seinen Passat zu stoppen. Der Aufforderung kam der 19-Jährige jedoch nicht nach.
Er beschleunigte seinen Wagen und bog nach rechts auf die Ernst-Heinrich-Geist-Straße ab. An der Kreuzung von Othmarstraße und Hochstedenstraße missachtete der Heranwachsende eine Rotlicht zeigende Ampel und bog nach links auf die Othmarstraße ab. Der 19-Jährige setze seine Fahrt über die Sternengasse und den Parkplatz „An der Synagoge“ fort, bis er an der Antoniterstraße durch einen Verkehrsunfall zum Stehen kam. Der 19-Jährige beschädigte dabei ein Metalltor mit seinem Auto. Weitere hinzugerufene Polizisten stellten bei der Überprüfung der Personalien des 19-Jährigen fest, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und das Auto nicht hatte führen dürfen. Die Beamten stellten den Passat sicher. Die Ermittlungen zur Sache hat das Verkehrskommissariat aufgenommen. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Advertisement

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell