Connect with us

Blaulicht

POL-NOM: Warnung vor angeblichen Inkasso-Forderungen der Firma „PRO COLLECT AG“

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Northeim (ots) –

In den vergangenen Tagen sind bei den Dienststellen der Polizeiinspektion Northeim vermehrt Hinweise zu postalischen Forderungen eines vermeintlichen Inkassobüros eingegangen.
In den persönlich adressierten Schreiben der Firma „PRO COLLECT AG“ werden die Empfänger aufgefordert, ausstehende Forderungen in Höhe von 272,46EUR zu einem angeblichen „Dienstleistungsvertrag EURO ONLINE / ERUOJACKPOT-6-49“ mittels Erteilung einer SEPA-Lastschrift zu bezahlen.
Als „Service“ wird im gleichen Schreiben auch ein „Kündigungsservice“ angeboten.
Diese Schreiben werden seit einigen Wochen offenbar bundesweit verschickt.

Die Polizei warnt:

Übermitteln Sie keine persönlichen Daten an unbekannte Empfänger und überweisen sie keinesfalls Gelder für nicht nachvollziehbare Forderungen!

Auch die Verbraucherzentrale rät in diesem Zusammenhang, nicht auf diese falschen Inkassoschreiben zu reagieren.
Mehr Informationen rund um dieses Thema finden sich auf den Seiten der Verbraucherzentrale unter https://www.verbraucherzentrale.de/aktuelle-meldungen/vertraege-reklamation/inkassobriefe-von-pro-collect-aus-koeln-nicht-reagieren-66705

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeiinspektion Northeim
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement