Connect with us

Blaulicht

POL-MFR: (1658) Knallgeräusche im Bereich des Wildschweingeheges

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Erlangen (ots) –

Am Samstagabend (04.12.2021) vernahmen Passanten mehrere Knallgeräusche im Bereich des Erlanger Wildschweingeheges. Bei der anschließenden Absuche war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Gegen 22:00 Uhr teilten Anrufer der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken mit, dass sie soeben mehrere Knallgeräusche, möglicherweise Schüsse, im Bereich des Wildschweingeheges, nahe der Kurt-Schumacher-Straße, wahrgenommen haben.

Daraufhin suchten mehrere Streifenbesatzungen den Bereich großräumig ab. Im Verlauf der Absuchmaßnahmen war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Nachdem keine relevanten Feststellungen getroffen werden konnten, wurde die Suche beendet. Der Bereich wird im Laufe des Sonntags nochmals mit einem Polizeihund abgesucht. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen ergaben sich bislang nicht.

Die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09131 7600.

Erstellt durch: Michael Petzold

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen