Connect with us

Blaulicht

POL-VER: Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 5.12.2021

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

LK Verden/LK Osterholz (ots) –

Landkreis Verden

Verden

Körperliche Auseinandersetzung auf dem Weihnachtsmarkt

Am Samstag gegen 18.45 Uhr kam es auf dem Weihnachtsmarkt in Verden zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Drei schwarz gekleidete Personen griffen unvermittelt zwei Personen an und schlugen auf sie ein.
Die Opfer wurden leicht verletzt. Der Hintergrund des Vorfalles ist zurzeit noch unbekannt. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Verden unter Tel.04231/8060 in Verbindung zu setzen.

Ottersberg

Advertisement

Fahrt unter Alkohol mit Folgen

Am frühen Samstagabend, gegen 19 Uhr, verursachte eine 47-jährige Frau aus Wilstedt mit ihrem VW Golf einen Verkehrsunfall mit einem geparkten Pkw auf der Verdener Straße in Ottersberg.
Bei der Unfallaufnahme konnten die eingesetzten Beamten feststellen, dass die Unfallverursacherin Alkohol getrunken hatte. Die Beamten stellten einen Wert von knapp 2,5 Promille bei ihr fest, so dass eine Blutentnahme folgte.
Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr eingeleitet und ihr droht die Entziehung der Fahrerlaubnis.

Oyten

Weitere Fahrt unter Alkohol mit Folgen

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr auf der Borsteler Straße in Oyten.
Ein betrunkener 46-jähriger Ottersberger geriet auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Baum. Er wies einen Alkoholwert von über 2 Promille auf.
Die beiden Insassen, der Unfallverursacher und sein 15-jähriger Sohn, kamen leicht verletzt in Bremer Kliniken. Der BMW wurde durch den Aufprall komplett zerstört.
Der Unfallverursacher muss sich nun wegen des Gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Zudem wurde sein Führerschein durch die Beamten vor Ort direkt sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst.

Landkreis Osterholz

Mehrere Verkehrsunfälle unter Alkoholbeeinflussung im Landkreis Osterholz

Advertisement

Am Samstag in der Mittagszeit kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Ritterhude, OT Ihlpohl, zu einem Verkehrsunfall. Ein 61-jähriger Delmenhorster touchierte, beim Befahren des Parkplatzes, mit seinen Pkw den ordnungsgemäß geparkten Pkw eines 35-jährigen Osterholzers. Zeugen die den Vorfall beobachteten, sprachen den Unfallverursacher an, da sich hierbei bereits der Verdacht einer deutlichen Alkoholbeeinflussung ergab, wurde umgehend die Polizei verständigt. Bei der Unfallaufnahme konnte schließlich ein Atemalkoholwert von 1,88 Promille festgestellt werden. Dem Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3000,- Euro

Am Samstagabend gegen 19:45 Uhr befuhr ein 50-jähriger Bremer mit seinem Pkw die Ortsdurchfahrt Schwanewede in Richtung Meyenburg. Im Kreisverkehr Koppelsberg fuhr er offensichtlich ungebremst über die Insel und beschädigte sich hierbei die Ölwanne und einige Verkehrszeichen. Die Feuerwehr Schwanewede musste die Fahrbahn großflächig vom ausgelaufenen Öl befreien. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,94 Promille. Außerdem ist der Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahlerlaubnis. Es wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4000,- Euro geschätzt
Der Unfallort lag außerdem in der vorgegebenen Route des angemeldete Trecker-Lichter-Konvois. Dieser musste schließlich aufgrund der Vollsperrung umgeleitet werden.

Ein 24-jähriger Kirchtimker befuhr am Sonntag, kurz nach Mitternacht mit seinem Leichtkraftrad die Wörpedorfer Straße in Grasberg. Er stürzte ohne Fremdeinwirkung. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Zweiradfahrer nicht im Besitz einer Fahrererlaubnis ist. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,07 Promille. Außerdem gehörte das angebrachte Kennzeichen nicht zum Kraftfahrzeug. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Nun muss er sich mehreren Strafverfahren stellen.

Glück im Unglück hatte am frühen Samstagmorgen ein 23-jähriger Lilienthaler, der mit seinem Pkw die Lilienthaler Allee in Fahrtrichtung Bremen befuhr. Aus bislang unbekannten Gründen kam er in einer langgezogenen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und blieb auf dem Dach im Seitenraum liegen. Der Fahrer konnte sich unverletzt aus dem Pkw befreien. Die Fahrbahn musste für etwa eine Stunde für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten gesperrt werden. Der Schaden wird auf ca. 7000,- Euro geschätzt.

Zeugenaufruf nach widersprüchlichen Angaben bei Verkehrsunfallaufnahme in Ritterhude

Am Samstag gegen 11:15 Uhr kam es in Ritterhude, in der Straße Am Großen Geeren zu einem Verkehrsunfall. Über den Unfallhergang und den genauen Unfallort herrscht jedoch bei den beiden beteiligten Pkw-Fahrern Uneinigkeit.
Eine Unfallbeteiligte fuhr einen grauen Opel Corsa (älteres Modell). Sie behauptet, der Verkehrsunfall sei aus Rtg. Riesstraße unmittelbar vor dem Tunnel geschehen. Der andere Unfallbeteiligte fuhr einen 3er BMW Kombi (älteres Modell) und behauptet, der Zusammenstoß habe sich im Einmündungsbereich Am Großen Geeren / Goethestraße ereignet.

Zur Aufklärung des Unfallgeschehens werden Personen, die den Unfallhergang gesehen oder Hinweise auf mögliches Fahrverhalten machen können, gebeten, sich mit der Polizeistation Ritterhude Tel.: 04292-811740 oder dem Polizeikommissariat Osterholz Tel. 04791-3070 in Verbindung zu setzen.

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de

www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

www.instagram.com/polizei.verden.osterholz

www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement