Connect with us

Blaulicht

POL-WI-KvD: +++Mehrere Einbrüche+++Körperverletzungen+++Schwarzfahrer schlägt um sich+++Diebestour endet im Gefängnis+++Taschendiebstahl

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Wiesbaden (ots) –

1. Wohnungsinhaberin trifft auf Einbrecher, Wiesbaden, Westend,
Goebenstraße, Freitag bis Samstag, 03.12.2021 bis 04.12.2021,
zwischen 19:30 Uhr und 00:15 Uhr

(Fu)Ein unbekannter Täter kletterte Freitag auf Samstag auf einen Hochparterre – Balkon eines Mehrfamilienhauses. Dort gelangte er über ein offenstehendes Badezimmerfenster in die Wohnung. Im Inneren durchsuchte der Täter sämtliche Räumlichkeiten und durchwühlte alle Schränke und Schubladen.
Nach bisherigen Stand der Ermittlungen erbeutete der Einbrecher ein iPad, Nike-Sportschuhe, ein Nike Blazer und eine Fliegersonnenbrille. Während der Einbrecher noch in der Wohnung verweilte,kehrte die Mieterin nach Hause zurück. Nach einem kurzen Dialog im Flur der
Wohnung flüchtete der Täter über die Balkontür in unbekannte Richtung.
Der Täter sei etwa 16 bis 18 Jahre alt und 175 cm groß gewesen sein. Seine Haare waren dunkel, mit Seitenscheitel versehen. Sein Gesicht und seine Statur waren schmal. Er trug eine schwarze Jeans, dazu ein dunkles Oberteil und sprach akzentfreies Hochdeutsch. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro
Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Einbrecher gelangen in Doppelhaushälfte, Wiesbaden,
Bingertstraße, Freitag, 03.12.2021, zwischen 18:45 Uhr bis
19:00 Uhr

(Fu)Am Freitagabend kam es in Wiesbaden in der Bingertstraße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus, bei dem der oder die Täter eine Armbanduhr entwendeten. Zwischen 18:45 Uhr und 19:00 Uhr gelang es den Einbrechern gewaltsam die Terrassentür des Einfamilienhauses zu öffnen und so in die Wohnräume zu gelangen. Dort wurde nach Diebesgut gesucht und nach ersten Erkenntnissen zufolge eine Armbanduhr im Wert von einigen Hundert Euro entwendet. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

3. Einbrecher scheitern an Einbruchschutz, Wiesbaden, Südost,
Etzelstraße, Samstag, 04.12.2021, 04:00 Uhr bis 05:00 Uhr

Advertisement

(cp)Unbekannte scheiterten am Samstag in den frühen Morgenstunden an der Fenstersicherung eines Einfamilienhauses in der Etzelstraße.
Zwischen 04:00 Uhr und 05:00 Uhr versuchten die unbekannten Täter ein Fenster im Erdgeschoss des Hauses aufzubrechen. Der Hausbesitzer hatte seine Fenster jedoch mit Sicherungsvorrichtungen versehen, die den Aufbruchsversuchen standhielten. Die Einbrecher flüchteten daher unverrichteter Dinge, haben bei ihrem Versuch aber einen Sachschaden von rund 1.000 Euro angerichtet.
Zeuginnen und Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Geräusche bemerkt haben werden gebeten, sich unter 0611 / 3450 bei der Wiesbadener Kriminalpolizei zu melden.

4. Schwarzfahrer schlägt um sich, Wiesbaden, Südost, Biebricher
Allee, Freitag, 03.12.2021, 09:50 Uhr

(cp)Ein ertappter Schwarzfahrer schlug Freitagvormittag in einem Linienbus in Wiesbaden um sich. Einer der Kontrolleure wurde leicht verletzt.
Ein Fahrausweisprüferteam war um 09:50 Uhr in einem Linienbus in der Biebricher Allee unterwegs. Hier ertappten sie einen 22-Jährigen, der ohne gültigen Fahrschein unterwegs gewesen sein soll. Da er sich nicht ausweisen konnte, wollten beiden 29 und 30 Jahre alten Kontrolleure mit dem Mann zu einem Polizeirevier fahren. Daraufhin soll der Mann um sich geschlagen haben. Im Verlauf des nun entstandenen Handgemenges, seien die beiden Kontrolleure, wie auch der 22-Jährige selbst leicht verletzt worden. Als der Busfahrer die Auseinandersetzung bemerkte, ließ er die übrigen Fahrgäste aussteigen und verriegelte bis zum Eintreffen der Polizei die Tür. Der junge Mann wurde nach Feststellung seiner Personalien entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.
Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 0611 / 345-2340 beim 3. Polizeirevier zu melden.

5. Versuchte Körperverletzung an der Bushaltestelle, Wiesbaden,
Schwalbacher Straße, Freitag, 03.12.2021, 16:45 Uhr

(Pk)Am Freitagnachmittag kam es an der Bushaltestelle am Platz der Deutschen Einheit zu einer versuchten Körperverletzung. Hierbei wurde eine 31-jährige Frau aus Mainz, die lediglich auf den Bus wartete, durch eine unbekannte Täterin zunächst verbal bedroht. Im Anschluss schlug die weibliche Täterin der Geschädigten mit der Faust gegen die Brust. Glücklicherweise blieb die Geschädigte unverletzt.
Die unbekannte weibliche Täterin konnte wie folgt beschrieben werden: 1,65m groß, zwischen 30 und 50 Jahren alt, offene lange, blond gefärbte Haare mit dunklem Ansatz, ungepflegte Erscheinung. Die Täterin trug eine blauweiße Plastiktüte und einen Rucksack mit Camouflage-Muster mit sich.
Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit dem 1. Polizeirevier Wiesbaden unter der Telefonnummer: 0611 / 345 – 2140 in Verbindung zu setzen.

6. Beziehungsstreitigkeiten führen zu Körperverletzung, Wiesbaden,
Bahnhofsplatz, Samstag, 04.12.2021, 00:40 Uhr

(Pk)In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde eine 22-jährige Wiesbadenerin von ihrem Ex-Freund durch einen Kopfstoß im Gesicht verletzt. Die beiden Parteien wollten sich auf dem Dach des „Lili“ treffen, um noch einmal über ihre Trennung zu sprechen. Hierbei kam es nach zunächst verbalen Streitigkeiten zu einem Kopfstoß des 31-Jährigen in das Gesicht seiner Ex-Freundin. Diese erlitt hierbei Verletzungen, sodass sie durch den Rettungsdienst behandelt werden musste.
Dem Täter wurde ein Annährungs- und Kontaktverbot ausgesprochen, ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Advertisement

7. Diebestour endet im Gefängnis, Wiesbaden, Mitte, Röderstraße,
Samstag, 04.12.2021, 14:49 Uhr

(cp)Samstagnachmittag erwischte ein Autobesitzer im Röderstraße einen Dieb auf frischer Tat und hielt ihn bis zum Eintreffen einer Polizeistreife fest. Die Polizei nahm den per Haftbefehl gesuchten Mann fest. Ein 50-jähriger Anwohner war um 15:50 Uhr damit beschäftigt, die Winterreifen in seinen BMW zu laden. Als er mit einem der Reifen aus dem Haus kam, sah er einen 31-jährigen Mann, der gerade dabei war das unverschlossene Auto zu durchsuchen. Der Autobesitzer sprach den Mann an und hielt ihn fest. Da der mutmaßliche Täter sich nicht ausweisen konnte, nahm die alarmierte Polizeistreife ihn mit auf das Revier. Hier stellten die Beamtinnen und Beamten fest, dass der Mann per Haftbefehl gesucht wird und fanden bei ihm zudem noch eine kleine Menge Drogen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert und muss sich nun in zwei neuen Strafverfahren verantworten.

8. Taschendiebstahl, Wiesbaden, Mitte, Kirchgasse, Freitag,
03.12.2021, 12:00 Uhr bis 14:42 Uhr

(cp)Freitagmittag wurden im Wiesbadener Luisenforum zwei Frauen Opfer eines Taschendiebs.
Die Beiden 80 und 63 Jahre alten Damen erledigten in den dortigen Geschäften zwischen 12:00 Uhr und 14:40 Uhr zusammen ihre Einkäufe. Da die 80-Jährige in der Vergangenheit schon einmal Opfer eines Taschendiebes war, übergab sie ihre Geldbörse ihrer jüngeren Begleiterin. Dieser wurde das Portemonnaie jedoch unbemerkt aus der Handtasche gestohlen.
Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter 0611 / 345 – 2140 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2042
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Advertisement

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen