Connect with us

Blaulicht

POL-HH: 211205-2. Kinobesucher bestohlen: Eine Festnahme nach mehreren Diebstählen in einem Kino in Hamburg-Barmbek-Süd; Zeugenaufruf

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Hamburg (ots) –

Tatzeiten: a) 04.12.2021, etwa zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr, b) 04.12.2021, 20:13 Uhr; Tatorte: a) Hamburg-Barmbek-Süd, Hamburger Straße, b) Hamburg-Barmbek-Süd, Humboldtstraße

Am Samstagnachmittag haben sich in Barmbek mehrere Diebe in ein Kino eingeschlichen und Besucher bestohlen. Kurz danach wurde im Umfeld eine ältere Dame beraubt. Die Polizei sucht Zeugen.

a)
Nach den bisherigen Erkenntnissen hatten sich die Täter, mutmaßlich ein Trio, offenbar über einen geöffneten Notausgang Zutritt zu dem Kino verschafft. Sie sollen sich in mehrere Säle begeben und dort Besucher bestohlen haben. Als sie dabei ertappt wurden, wollten sie aus dem Kino flüchten. Mehrere Kinobesucher versuchten sie daran zu hindern, woraufhin zwei der Täter Pfefferspray einsetzten. Diesen beiden gelang es schließlich, unerkannt zu entkommen.

Einem weiteren gelang die Flucht aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung nicht und er wurde von den eintreffenden Einsatzkräften vorläufig festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen 20-jährigen Algerier, der zunächst in Polizeigewahrsam kam. Er führte einen Teleskopschlagstock bei sich und in seinem Rucksack fanden die Beamten unter anderem Bargeld und mehrere Handys. Eines davon konnte noch am Abend bereits einem Kinobesucher zugeordnet werden. Der Tatverdächtige wurde erkennungsdienstlich behandelt und später mangels Haftgründen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Die Zahl betroffener Kinobesucher stand zunächst noch nicht fest, da zum Zeitpunkt des Polizeieinsatzes mehrere Vorstellungen noch nicht beendet waren.

Advertisement

Die weiteren Ermittlungen zu den Komplizen dauern an.

Die Polizei bittet betroffene Kinobesucher, die bislang noch keine Anzeige erstattet haben, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden. Auch Zeugen, die Hinweise auf die bislang unbekannten Täter geben können, werden um Meldung bei der Polizei gebeten.

b)
Kurze Zeit später kam es im Umfeld des Kinos in der Humboldtstraße zu einem Raubdelikt zum Nachteil einer 73-jährigen Frau. Diese war gerade nach Hause gekommen und stand noch vor der Haustür, als unvermittelt zwei Männer an sie herantraten. Während einer die Dame schubste, raubte der andere ihre Handtasche. Anschließend flüchteten die beiden Räuber in unbekannte Richtung. Die Frau verletzte sich durch einen Sturz leicht an einer Hand.

Es wird geprüft, ob es sich bei den beiden Tätern um die geflüchteten mutmaßlichen Diebe aus dem Kino handeln könnte.

Auch hier werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Abb.

Rückfragen der Medien bitte an:

Advertisement

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen