Connect with us

Blaulicht

POL-ESW: Pressebericht 06.12.2021

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Eschwege (ots) –

Polizei Eschwege

Wildunfall

Eine 64-jährige Autofahrerin aus Eschwege ist am Sonntagabend auf der B 452 zwischen Reichensachsen und Eschwege mit einem Wildschwein kollidiert. Das Tier lief anschließend in die angrenzende Feldgemarkung davon. Das Auto der Frau wurde mit 1500 Euro Schaden in Mitleidenschaft gezogen.

Sachbeschädigung an Pkw; Schaden 250 Euro; Polizei sucht Zeugen

Zwischen Samstagabend 19.00 Uhr und Sonntagvormittag 11.00 Uhr haben Unbekannte in der Gartenstraße in Eschwege einen in den dortigen Parkbuchten stehenden grauen Skoda Octavia am vorderen, rechten Kotflügel zerkratzt. Der Schaden wird auf 250 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Advertisement

Polizei Sontra

Wildunfall

Ein Schaden von 1000 Euro entstand bei einem Wildunfall auf der B 7 zwischen Netra und Datterode, als ein 37-jähriger Autofahrer aus Herleshausen am frühen Sonntagmorgen gegen 05.35 Uhr ein Reh erfasste, dass noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.

Polizei Hessisch Lichtenau

Sachbeschädigung durch Graffiti; Polizei nimmt drei Tatverdächtige vorläufig fest

Auf frischer Tat von der Polizei Hessisch Lichtenau vorläufig festgenommen wurden drei junge Männer im Alter von jeweils 18 Jahren. Diese sollen in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 02.05 Uhr in Hessisch Lichtenau in der Leipziger Straße die Wandflächen eines leerstehenden Firmengebäudes mit weißer und rosa Farbe besprüht haben. Ein Zeuge war auf verdächtige Geräusche aufmerksam geworden und hatte daraufhin die Polizei verständigt, die vor Ort die drei jungen Männer mit entsprechendem Equipment festnehmen konnte. Der Schaden wird auf 100 Euro beziffert. Die leicht alkoholisierten Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt und müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.

Körperverletzung nach Beziehungsstreit

Advertisement

Die Beamten der Polizei Hessisch Lichtenau haben Ermittlungen wegen Körperverletzungen gegen einen 31-Jährigen aus Hessisch Lichtenau aufgenommen, der im Rahmen eines Streitgesprächs seine Freundin in deren Wohnung ins Gesicht geschlagen haben soll. Der Vorfall geschah am Sonntagnachmittag gegen 16.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in Hessisch Lichtenau. Als die zur Streitschlichtung verständigte Polizei vor Ort eintraf, hatte der 31-Jährige die Wohnung bereits verlassen.

Wohnungstür in alkoholisiertem Zustand eingetreten; Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

Ein 30-Jähriger aus Hessisch Lichtenau hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 03.00 Uhr die Tür zur Wohnung eines Bekannten mit mehreren Tritten beschädigt. Der Vorfall geschah in der Henri-Dunant-Straße. Der Tatverdächtige befand sich in alkoholisiertem Zustand und wollte aus bislang noch unbekannten Gründen zu seinem Bekannten. Als ihm nicht geöffnet wurde, trat er mehrfach gegen die Tür, wodurch letztlich ein Schaden von 200 Euro entstand, für den er sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten muss.

Wildunfall

Ein 19-jähriger Autofahrer aus Körle hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 00.10 Uhr auf der L 3147 zwischen Hessisch Lichtenau und Günsterode ein Wildschwein erfasst. Das Tier lief nach dem Aufprall davon. Der Schaden am Pkw des jungen Mannes wird auf 700 Euro beziffert.

Polizei Witzenhausen

Wildunfall

Advertisement

Heute Morgen gegen 05.45 Uhr stieß ein 44-jähriger Autofahrer aus Witzenhausen mit einem Reh zusammen, als er auf der Landesstraße L 3464 von Wendershausen in Richtung Witzenhausen unterwegs war. Das Reh verschwand nach dem Aufprall in einem Waldstück, am Auto des Mannes entstand ein Schaden von 2000 Euro.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement