Connect with us

Blaulicht

POL-MI: Zeugen melden Schlangenlinien fahrenden Autofahrer

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Porta Westfalica, Bad Oeynhausen (ots) –

Ein 35-jähriger Autofahrer aus Münster fuhr in den Abendstunden des Sonntags entlang der Freiherr-vom-Stein-Straße mehrfach in Schlangenlinie. Zudem bedrängte er mit seinem Auto die Zeugen, die ihre Beobachtungen über Notruf der Leitstelle der Polizei meldeten.

Gegen kurz nach 21 Uhr meldeten die Zeugen (beide 31) der Polizeileitstelle in Minden einen dunklen Citroen, der entlang der Bundesstraße 61 von Porta Westfalica in Richtung Bad Oeynhausen fuhr. Der Fahrer des Wagens fuhr auffällige Schlangenlinien, bremste das Fahrzeug ohne Anlass bis zum Stillstand ab und überfuhr zudem einen Leitpfosten. Als die Zeugen vom Citroen-Fahrer bemerkt wurden, setzten sie ihre Fahrt fort und wurden anschließend von diesem verfolgt. Dabei fuhr der Münsteraner zum Teil ohne Licht mehrfach dicht auf das Auto der Beobachter auf. Im Laufe der Verfolgung überholte der 35-Jährige deren Pkw. In Höhe des „Alten Postweg“ stoppte der aggressive Fahrer plötzlich und ließ seinen unbeleuchteten Pkw mitten auf der Straße stehen. Unmittelbar darauf trafen die Einsatzkräfte vor Ort ein. Bei der Überprüfung des Mannes stellten die Polizisten bei ihm bereits erheblichen Alkoholgeruch fest. Während eine Streifenwagenbesatzung den verbal äußerst aggressiven Mann für eine Blutprobe zur Polizeiwache Bad Oeynhausen verbrachten und seinen Führerschein einbehielten, nahm eine weitere die Unfallflucht auf. Aufgrund der Gesamtumstände musste der Mann seinen Rausch in einer des Mindener Polizeigewahrsams ausschlafen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Advertisement

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement