Connect with us

Blaulicht

POL-LER: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 09.11.2021

PI Leer/Emden (ots) –

++Ermittlungserfolg – Schusswaffen aufgefunden++

Am Morgen des 21.10.2021 wurde durch Kräfte der Polizeiinspektion Leer/Emden und Diensthundeführer aus Aurich ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgericht Aurich umgesetzt und ein Einfamilienhaus samt Grundstück im Ortsteil Bingum durchsucht. Ziel war das Auffinden und die Beschlagnahme von Schusswaffen, Munition und Geräten zum Herstellen von Munition. Ein Hinweis aus der Bevölkerung ergab den Verdacht gegen einen alleinlebenden 55-jährigen Eigentümer des Einfamilienhauses, welcher im Besitz mehrerer Waffen sein sollte. Die knapp dreistündige Durchsuchung führte zum Auffinden und zur Beschlagnahme von insgesamt 21 Schusswaffen, mehreren Hieb- und Stichwaffen und Werkzeugen zur Herstellung von Munition. Weiterhin wurden Betäubungsmittel und ein sogenannter „Teletac“ aufgefunden und sichergestellt. Insgesamt waren fünf Polizeibeamte und ein unabhängiger Zeuge der Stadt Leer an den Durchsuchungsmaßnahmen beteiligt. Der 55-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. (siehe Bildmaterial)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Frauke Bruhns
Telefon: 0491-97690104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement