Connect with us

Blaulicht

POL-BI: Mann beraubt Rettungssanitäter und geht in Haft

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Bielefeld (ots) –

SI / Bielefeld / Bethel – Ein 23-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz muss die Untersuchungshaft antreten, nachdem er am Freitag, 03.12.2021, zweimal versucht hatte, Personen zu berauben und dabei äußerst aggressiv vorging.

Streifenbeamte wurden gegen 03:50 Uhr an die Detmolder Straße gerufen, weil zwei Personen verletzt am Boden lagen. In der Nähe einer Bushaltestelle fanden die Beamten die verletzten 31- und 25-jährigen Bielefelder. Dabei fiel ihnen auch ein 23-jähriger Mann auf, der die Kleidung der Verletzten absuchte.

Eine Rettungswagenbesatzung kümmerte sich um die Schnittverletzungen der Bielefelder, während die Beamten den 23-Jährigen kontrollierten. Sie fanden bei ihm eine Taschenlampe, ein Taschenmesser, einen rechten Handschuh, ein Feuerzeug und drei Mobiltelefone.

Anschließend brachten sie den Mann zu einer Blutentnahme in ein nahegelegenes Krankenhaus und erstattete Anzeige gegen ihn.

Einige Stunden später, gegen 09:00 Uhr, hielt sich der 23-Jährige noch immer in der Nähe des Krankenhauses auf. Er nutzte eine günstige Gelegenheit, um in einen Krankentransportwagen zu steigen, während die Rettungssanitäter im Einsatz waren.

Advertisement

Ein Sanitäter bemerkte den Mann und sah, dass dieser bereits seine Geldbörse in der Hand hielt. Er konfrontierte den 23-Jährigen mit dem Diebstahl, woraufhin der Mann die Flucht ergriff. Der Rettungssanitäter nahm gemeinsam mit einem Kollegen die Verfolgung auf. Den beiden gelang es, den 23-Jährigen einzuholen und festzuhalten. Dabei schubste der 23-Jährige die Männer und verhielt sich auch verbal aggressiv.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen den Mann ohne festen Wohnsitz vorläufig fest. Sie fanden in seiner Kleidung eine Geldbörse, eine Sonnenbrille, ein Ladekabel, eine Mütze und das Funkgerät. Ein Haftrichter ordnete am Folgentag die Untersuchungshaft für den 23-Jährigen an.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Advertisement

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen