Connect with us

Blaulicht

POL-KA: (KA) Eggenstein-Leopoldshafen – Polizei nimmt erneut Geldabholer nach „Schockanruf“ fest

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Karlsruhe (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Nach einem vorangegangenen „Schockanruf“ ist am Mittwochnachmittag ein Geldabholer in Eggenstein vorläufig festgenommen worden. Der 22-jährige polnische Staatsangehörige wird am heutigen Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Schon zum zweiten Mal in dieser Woche gelang es der Karlsruher Polizei, nach einem vorangegangenen „Schockanruf“ einen Geldabholer auf frischer Tat festzunehmen. Noch unbekannte Tatgenossen des Festgenommenen spiegelten einem 86-jährigen Geschädigten am Telefon vor, dass ein naher Angehöriger einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nur gegen eine Kautionszahlung auf freien Fuß komme. Der Beschuldigte steht im Verdacht, sich sodann an die Wohnanschrift des Geschädigten begeben und einen fünfstelligen Bargeldbetrag abgeholt zu haben. Der Beschuldigte konnte in unmittelbarer Nähe zum Abholort durch Polizeibeamte angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Aus aktuellem Anlass weisen Polizei und Staatsanwaltschaft darauf hin, bei telefonischen Geldforderungen immer besonders misstrauisch zu sein, sofort aufzulegen und niemals Bargeld und Wertgegenstände an fremde Personen zu übergeben.

Dr. Matthias Hörster, Staatsanwaltschaft Karlsruhe

Advertisement

Kai Lampe, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: +49 (0721) 666 – 1111
E-Mail: karsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement