Connect with us

Nachrichten

Paralympics-Ehrenpreis für ARD und ZDF

Mainz (ots) –

ARD und ZDF erhielten am Samstag, 26. November 2022, den Ehrenpreis des Deutschen Behindertensportverbandes für die Übertragung der Paralympischen Sommerspiele Tokio 2020, die coronabedingt im Spätsommer 2021 stattfanden. Ebenfalls coronabedingt fiel die Preis-Gala im vergangenen Jahr aus und wurde nun in den Düsseldorfer Rheinterrassen nachgeholt.

Laut Preis-Jury haben ARD und ZDF im Paralympics-Jahr 2021 mit ihren Beiträgen – sowohl im Fernsehen als auch online – dazu beigetragen, die Menschen für den Para-Sport zu begeistern. Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, würdigte das langjährige Engagement der öffentlich-rechtlichen Sender, das dazu geführt habe, dass der Para-Sport kein Nischenthema mehr sei.

Das hatten im März 2022 auch erneut die Winter-Paralympics in Peking gezeigt. ARD und ZDF berichteten live, online und in Zusammenfassungen über die Weltspiele der Menschen mit Behinderungen und konnten sowohl die Zuschauerzahlen bei den TV-Übertragungen als auch die Visits in den Mediatheken beider Sender im Vergleich zu den Winter-Paralympics 2018 steigern.

In Düsseldorf nahmen ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky und der designierte neue ZDF-Sportchef Yorck Polus den Ehrenpreis für die Paralympics-Berichterstattung entgegen. Bei der Preis-Gala wurden zudem die Para-Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2022 verkündet und geehrt. Als Para-Sportlerin 2022 wurde Monoskifahrerin Anna-Lena Forster ausgezeichnet, als Para-Sportler 2022 Marco Maier (Para Ski nordisch), beide erfolgreich bei den Winter-Paralympics in Peking.

Bereits im Sommer dieses Jahres wurde der German Paralympics Media Award an die „sportstudio reportage: Josia Topf – Die Geschichte eines Kämpfers: Wie ein Para-Sportler seinen Medaillen-Traum verfolgt“ vergeben. Gewürdigt wurde damit der erste Teil einer Langzeit-Dokumentation, die den Para-Schwimmer Josia Topf auf seinem Weg von den Paralympics 2021 in Tokio bis zu den Paralympics 2024 in Paris begleitet.

Advertisement

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-3802
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100 und über https://presseportal.zdf.de/presse/sport

„Josia Topf: Die Geschichte eines Kämpfers“ in der ZDFmediathek:
Josia Topf: Die Geschichte eines Kämpfers der Paralympics – ZDFmediathek (https://www.zdf.de/sport/zdf-sportreportage/josia-topf-schwimmen-parasportler-paralympics-tokio-doku-100.html)

Para-Sportler des Jahres in der ZDFmediathek:
Para-Sportler des Jahres: „Eine besondere Anerkennung“ – ZDFheute (https://www.zdf.de/nachrichten/sport/paralympics-behindertensport-parasportler-des-jahres-interview-mareike-miller-100.html)

„sportstudio“ in der ZDFmediathelk: www.sportstudio.de

Pressekontakt:

ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108
https://twitter.com/ZDFpresse

Advertisement

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen