Connect with us

Blaulicht

POL-BI: Betrunkener Pkw-Fahrer wird zwei Mal kontrolliert

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Bielefeld (ots) –

FR / Bielefeld / Bad Salzuflen / Lockhausen – A2 – In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 07.11.2021, fiel ein betrunkener Pkw-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis auf der A2, in Fahrtrichtung Dortmund, mit seiner Schlangenlinienfahrt auf. Später in der Nacht wurde er ein weiteres Mal kontrolliert, als er wieder mit dem Pkw fuhr.

Gegen 01:05 Uhr befuhren Polizisten der Autobahnpolizeiwache Herford die A2 in Fahrtrichtung Dortmund. Im Bereich der Raststätte Lipperland bemerkten sie einen Opel Astra Sports Tourer, der leichte Schlangenlinien fuhr und kontrollierten den Fahrer kurz darauf auf dem Parkplatz Brönninghausen. Ein Atemalkoholtest bei dem 59-jährigen Mann aus Bad Lippspringe verlief positiv.

Zudem hatte der Mann mit ausländischer Staatsbürgerschaft seinen ausländischen Führerschein nicht innerhalb der vorgeschriebenen Sechs-Monats-Frist umschreiben lassen, wodurch ihm eine Fahrerlaubnis fehlte. Des Weiteren war bei dem Pkw die Frist für die Hauptuntersuchung abgelaufen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Doch obwohl dem Mann das Führen von Kraftfahrzeugen ausdrücklich untersagt wurde und er seine Heimfahrt mit dem Taxi antrat, fiel er in derselben Nacht erneut auf.

Weitere Polizeibeamte, die den vorangegangenen Einsatz am Funk mitverfolgt hatten, stießen gegen 03:45 Uhr auf das beschriebene Fahrzeug, welches erneut die A2 befuhr. Als sie den Pkw im Bereich der Anschlussstelle Bielefeld-Süd anhielten und kontrollierten, bestätigte sich der Verdacht der Beamten. Der 59-Jährige hatte, ungeachtet der vorherigen Geschehnisse, die Fahrt mit seinem Pkw fortgesetzt. Nach einem Alkoholtest auf der Polizeiwache Brackwede erhielt er eine weitere Strafanzeige für das Fahren ohne Fahrerlaubnis und das Fahren unter Alkoholeinfluss.

Advertisement

Die 58-jährige Beifahrerin und Halterin des Pkw, bei der es sich um die Ehefrau handelt, muss sich dafür verantworten, dass sie die Trunkenheitsfahrten zuließ.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Advertisement