Connect with us

Blaulicht

POL-CLP: Pressemeldung für den Bereich Vechta

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Cloppenburg/Vechta (ots) –

Neuenkirchen-Vörden – Betriebsunfall durch Salzsäure

Am 30. November 2022 kam es gegen 06.15 Uhr zu einem Betriebsunfall in den Räumlichkeiten eines Kalksandsteinwerkes an der Hörster Heide in 49434 Neuenkirchen-Vörden.
An einem Aufbewahrungsbehälter für Salzsäure war durch einen abgerissenen Schlauch ein Leck entstanden, sodass 33-prozentige Salzsäure auslief. Aufgrund des entstandenen Säuregeruchs, verließen die bereits anwesenden Mitarbeiter geistesgegenwärtig und umgehend das Gebäude und lüfteten, sodass niemand verletzt wurde.
Trotzdem wurde durch die eingesetzten Feuerwehren (Vörden, Neuenkirchen, Gefahrgutzug des Landkreises Vechta – insgesamt ca. 70 Kameraden) der Nahbereich für Personenverkehr gesperrt. Auch Rettungskräfte waren vorsorglich am Einsatzort eingesetzt.
Insgesamt traten ca. 800 Liter Säure aus dem Behälter aus.
Durch die eingesetzten Feuerwehren, welche unter Atemschutz ihre Arbeiten verrichteten, konnte ein Austreten aus dem Gebäude verhindert werden.
Messungen im unmittelbaren Umfeld des Betriebsgeländes wurden durchgeführt. Diese ergaben, dass aufgrund der Verdunstung der Säure keine Gefahr für die Bevölkerung besteht. Der Einsatz der Feuerwehr dauert noch an. Dazu ist eine Spezialfirma angefordert. Ein Betreten des unmittelbaren Gefahrenbereichs durch die Polizei ist noch nicht möglich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
i. V.
Maren Otten
Telefon: (04471) 1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop

penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb
urgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen