Connect with us

Blaulicht

BPOLI LUD: Ladendieb kam nicht weit

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Görlitz (ots) –

Am Dienstagvormittag machte sich eine Zeugin in Görlitz, Schlesische Straße, gegenüber einer Bundespolizeistreife bemerkbar. Die Frau hatte zuvor als Mitarbeiterin eines Zoo-Fachgeschäftes in der Nähe des Neißeparks einen Ladendieb beobachtet, als dieser mit seiner Beute davonrannte. Die Ordnungshüter stellten kurz darauf einen polnischen Mann, den sie auf der Scultetusstraße antrafen. Im Rucksack des 19-Jährigen entdeckten sie drei elektrische Zahnbürsten und Kinderbekleidung. Die Spur führte anschließend allerdings nicht zu dem Zoo-Geschäft, sondern zu einem benachbarten Drogeriemarkt. Dort fehlten tatsächlich die Dinge, die der Verdächtige mitführte. Offenbar hatte er auch den Rucksack, mit dem er das Diebesgut transportierte, gleichfalls „um die Ecke“ gestohlen. Gegen ihn ermittelt nun das Neißerevier wegen des Verdachts des Diebstahls. Auf sein Konto geht ein Stehlschaden i.H.v. ca. 110,00 Euro.

Die Tierkrallenschneider (ca. 120,00 Euro) bleiben vorerst verschwunden. Allerdings wird sich der Dieb, der sich damit abgesetzt hat, über kurz oder lang über einen Besuch oder über Post von der Polizei freuen dürfen. Schließlich ist der Name des Unbekannten inzwischen ermittelt worden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3626-6110
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen