Connect with us

Blaulicht

POL-HI: Gemeinsame Pressemeldung von Staatsanwaltschaft und Polizei Hildesheim – Gewässerverunreinigung in Ochtersum

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Hildesheim (ots) –

HILDESHEIM – (jpm) Am Dienstagvormittag, 29.11.2022, wurde der Polizei eine Gewässerverunreinigung im Regenrückhaltebecken Mittelfeld und einem dahinter entspringenden Bach im Bereich der B 243 / L 485 gemeldet.

Wie sich herausstellte, befand sich sowohl im Bach als auch im Rückhaltebecken eine größere Menge einer dunklen, öligen Substanz auf dem Wasser.

Nach vorliegenden Erkenntnissen läuft Regenwasser vom Wohngebiet Mittelfeld in Ochtersum am zur Rede stehende Rückhaltebecken zusammen und führt in den Bach hinein.

Ermittlungen ergaben, dass die ölsuspekte Flüssigkeit offensichtlich von einem Grundstück in dem Wohngebiet in die Abwasserkanäle und letztlich in den Bach und das Rückhaltebecken gelangte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim ordnete ein Richter die Durchsuchung des betreffenden Grundstücks an. Dabei konnten Spuren und Beweismittel fest- und sichergestellt werden, die den Verdacht erhärten, dass die ölige Substanz tatsächlich von dort in den Abwasserkanal geleitet wurde.

Advertisement

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen einer Gewässerverunreinigung in besonders schwerem Fall eingeleitet.

Die weiteren Ermittlungen dazu dauern an.

Eventuelle Presseanfragen werden ausschließlich durch die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Hildesheim beantwortet.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Hildesheim
Pressestelle

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement