Connect with us

Blaulicht

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) –

Friedrichshafen

Unfall an Straßenkreuzung – Zeugen gesucht

Nachdem am Dienstag gegen 17 Uhr zwei Pkw an der Einmündung der Abfahrt der B 31 zur Ravensburger Straße zusammengestoßen sind, sucht die Polizei Friedrichshafen nach Zeugen. Bei stockendem Verkehr und offenbar unklarer Verkehrslage in dem Bereich kollidierten ein von der B 31 kommender Citroen und ein stadteinwärts fahrender Skoda. Während am Skoda auf der gesamten Fahrerseite Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand, wird dieser an der Citroen-Front auf mehrere hundert Euro geschätzt. Bei der Verkehrsunfallaufnahme schilderten die Beteiligten unterschiedliche Hergänge, weshalb die Polizei nun Personen, die den Unfall beobachtet haben, bittet, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Friedrichshafen

Auffahrunfall – Fahrer angetrunken

Advertisement

Nach einem Auffahrunfall, der sich am Dienstag gegen 17.30 Uhr in der Charlottenstraße ereignet hat, ermittelt die Polizei gegen den 36-jährigen Unfallverursacher. Er war mit seinem Nissan in Richtung Eugenstraße unterwegs und erkannte zu spät, dass der vorausfahrende 31 Jahre alte Skoda-Lenker verkehrsbedingt halten musste. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, bei dem an beiden Fahrzeugen jeweils rund 1.000 Euro Sachschaden entstand. Der Polizei ergab sich bei der Verkehrsunfallaufnahme der Verdacht einer Alkoholisierung des 36-Jährigen. Da eine Atemalkoholmessung mehr als 0,5 Promille anzeigte, musste der Fahrer die Polizisten in eine Klinik begleiten und eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung.

Überlingen

Farbschmiererei – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter hat zwischen Montagabend und Dienstagmittag die Hauswand und die Eingangstüre eines Restaurants in der Zeughausgasse mit roter Farbe beschmiert. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zu Tat oder Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07551/804-0 mit der Polizei Überlingen in Verbindung zu setzen.

Überlingen

Lose Anhängerreifen kollidieren mit Gegenverkehr

Mehrere tausend Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 14.45 Uhr auf der L 200A. Ein 89-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw-Anhänger-Gespann zwischen Überlingen und Tüfingen und verlor während der Fahrt aus bislang nicht bekannter Ursache beide linken Anhängerreifen. Beide Räder rollten in den Gegenverkehr, eine 20-jährige Entgegenkommende konnte eine Kollision nicht verhindern. Der 89-Jährige bemerkte das Geschehene zunächst nicht, setzte seine Fahrt fort und wurde erst rund einen Kilometer später auf eigenartige Geräusche aufmerksam. Während an seinem Hänger rund 1.000 Euro Sachschaden entstand, wird dieser am Citroen der Frau auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Advertisement

Markdorf

Im Straßengraben gelandet

Nicht angepasste Geschwindigkeit dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Dienstag um kurz nach 17 Uhr auf der B 33 zwischen Markdorf und Ittendorf ereignet hat. Ein 29-jähriger Opel-Fahrer erkannte zu spät, dass die Verkehrsteilnehmer vor ihm halten mussten. Als er bemerkte, dass er nicht rechtzeitig anhalten konnte, wich er aus und lenkte seinen Wagen nach rechts in den Straßengraben. Der 29-Jährige blieb dabei glücklicherweise unverletzt. An seinem Opel hingegen, der nach dem Unfall abgeschleppt werden musste, entstand rund 5.000 Euro Sachschaden.

Meersburg

Reh auf der Fahrbahn – Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Ein Reh war am Dienstagmorgen der Auslöser für einen Verkehrsunfall auf der K 7783. Eine 53 Jahre alte Skoda-Lenkerin war um kurz nach 7 Uhr von Daisendorf in Richtung Meersburg unterwegs, als sie dem auf der Fahrbahn stehenden Tier ausweichen musste. Bei dem Manöver kollidierte sie seitlich mit einem 18 Jahre alten Motorradfahrer, der sie in diesem Moment überholte. Der Zweiradfahrer stürzte und musste mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils rund 1.000 Euro Sachschaden. Das Wildtier kam ebenfalls nicht gut davon. Ein entgegenkommender Autofahrer erkannte die Gefahr nicht rechtzeitig und erfasste das Reh, das den Aufprall nicht überlebte.

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Simon Göppert
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen