Connect with us

Blaulicht

POL-GM: 12122021-1002: Erst Notruf gewählt, dann geflüchtet

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Gummersbach (ots) –

Ein 37-jähriger Gummersbacher ist nach einem Unfall am Freitag (10. Dezember) zu Fuß geflüchtet. Die Polizei griff ihn kurze Zeit später auf und ordnete eine Blutprobe an.
Um 12:20 Uhr fuhr der 37-Jährige mit seinem Hyundai auf der Westtangente in Gummersbach-Windhagen. Er kollidierte mit einem Verkehrszeichen, informierte darüber per Notruf die Polizei und fuhr anschließend dennoch weiter. Kurze Zeit später blieb er stehen, ließ seinen Wagen zurück und ging zu Fuß weiter. Polizisten trafen ihn etwa 500 Meter weiter auf der Westtangente an. Ein Atemalkoholtest verlief deutlich positiv. Er musste eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben; sein Auto wurde abgeschleppt.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement