Connect with us

Blaulicht

POL-MR: 2 Einbrüche + Graffiti an Burschenschaftshaus + Unfallflucht mit unterschlagenem Auto + Katze getötet-Polizei bittet um Hinweise + Zeugensuche nach Unfällen und Unfallfluchten + Berauscht am Steuer

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Marburg-Biedenkopf (ots) –

Gladenbach – Einbrecher scheiterten an Sicherheit der Terrassentür

Die Sicherheit der Terrassentür verhinderte einen Einbruch in ein Einfamilienhaus im Auweg.
Durch den Versuch, die Tür aufzuhebeln entstand zwar ein Sachschaden, aber der Täter schaffte es nicht einzudringen.
Der Einbruchsversuch war zwischen 12 Uhr am Dienstag und 14.15 Uhr am Samstag, 12. Dezember.
Wer hat in dieser Zeit im Auweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Wohnungseinbruch im Damaschkeweg

Als ein Mieter nach knapp zweieinhalb Stunden in der Nacht zum Montag, 12. Dezember, um 03.30 Uhr in seine Wohnung im Damaschkeweg zurückkehrte, merkte er sofort, dass Einbrecher in der Wohnung waren. Nahezu alle Schränke standen offen und waren ganz offensichtlich durchsucht. Der Täter stahl eine Kellnergeldbörse mit wenigen Hundert Euro Bargeld. Derzeit steht nicht fest, wie sich der Täter den Zugang zu der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus verschaffte. Wer hat in der Nacht zum Montag zwischen 01 und 03.30 Uhr ungewöhnliche Beobachtungen in „seinem“ Wohnhaus oder in unmittelbarer Nähe gemacht?
Hinweise auch in diesem Fall bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Burschenschaftshaus beschmiert

Advertisement

Der Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt nach einem Graffiti wegen Bedrohung und Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise.
Mit roter Farbe hatten Unbekannte über eine 0,6 x 1,2 Meter große Fläche eine Wortfolge, welche eine Drohung enthielt, auf den Sockel der Außenfassade eines Burschenschaftshauses im Barfüßertor gesprüht.
Zu der Tat kam es zwischen 20 Uhr am Mittwoch und 17 Uhr am Donnerstag, 09. Dezember.
Wer hat in dieser Zeit im Barfüßertor entsprechende Beobachtungen gemacht? Wem ist eine Person mit roten Farbanhaftungen an Haut und /oder Kleidung aufgefallen? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Unfallflüchtiger fuhr unterschlagenes Auto

Weil sich der Chef entgegen der Äußerung im Gespräch nach dem Unfall eben nicht wie versprochen meldete, erstattete der Fahrer des beim Rangieren angefahrenen und nur leicht beschädigten Autos nachträglich eine Anzeige wegen Unfallflucht.
Durch die Ermittlungen kam heraus, dass der 33 Jahre alte Fahrer den gefahrenen Wagen offenbar unterschlagen hatte.
Die Polizei fand das Auto im Marburger Norden, stellte es sicher und holte sich vom Tatverdächtigen auch noch den Fahrzeugschlüssel und den Fahrzeugschein.
Der Unfall war bereits am Sonntag, 28. November, gegen 19 Uhr im Fuchspaß.
An dem angefahrenen roten Golf Kombi entstand an der hinteren Stoßstange ein Schaden von wenigen Hundert Euro. Der Verursacher war nach dem Hinweis, der Chef werde sich melden, davongefahren, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der Golfbesitzer hatte jedoch das Kennzeichen des verursachenden Fahrzeugs fotografiert und so den entscheidenden Ermittlungshinweis geliefert.

Breidenbach – Katze getötet – Polizei bittet um Hinweise

Am Freitag, 10 Dezember, um 11.40 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis vom Fund des kopflosen Kadavers einer Katze auf dem Parkplatz der Verwaltung einer Firma in der Hauptstraße.
Trotz der Nachsuche blieb der Kopf des Tieres verschwunden. Bislang konnte die Polizei den Besitzer der schwarz/weißen mutmaßlichen Hauskatze nicht ermitteln. Aufgrund der Gesamtumstände geht die Polizei derzeit von einer mutwilligen Tat aus und ermittelt daher auch wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.
Die Ablage auf dem Parkplatz muss zwischen 16.30 Uhr am Donnerstag, 09. Dezember und Freitag, 10. Dezember, 08 Uhr, erfolgt sein.
Wer hat in dieser Zeit Personen und/oder Fahrzeuge auf dem Parkplatz in der Hauptstraße 37 gesehen? Wer kann Hinweise zur Herkunft der Katze, zum Besitzer oder sonstige sachdienliche Hinweise geben? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Fahrten unter dem Einfluss von Alkohol und/oder Drogen

Kirchhain

Advertisement

Am Samstag, 11 Dezember, stoppte die Polizei um 14.10 Uhr in derStraße Am Bahnhof einen Renault. Ein durchgeführter Drogentest reagierte auf THC. Der 30 Jahre alten Autofahrer musste mit zur Blutprobe und durfte auch danach nicht mehr weiterfahren.

Stadtallendorf

Wegen einer augenscheinlich überhöhten Geschwindigkeit hielt die Polizei am Samstag, 11. Dezember, um 22.45 Uhr einen Ford auf der B 454 am Ortsausgang von Stadtallendorf an.
Bei der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der 27 Jahre alte Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Der Alkotest zeigte weniger als 0,1 Promille an, der Drogentest reagierte allerdings auf THC, sodass auch hier die Blutprobe notwendig wurde und die Polizei die anschließende Weiterfahrt untersagte.

Niederklein

Ein 32 Jahre alter Autofahrer räumte bei seiner Kontrolle am Sonntag, 12. Dezember, um 22.30 Uhr, Den Konsum von Cannabis und Kokain ein.
Ein Drogentest bestätigte diese Angaben mit der Reaktion genau auf diese beiden Stoffe.
Wie üblich veranlasste die Polizei die Blutprobe. In diesem Fall stellte sie zur Verhinderung der untersagten Weiterfahrt auch den Fahrzeugschlüssel sicher.

Dautphetal – B 453 – Auffahrunfall wegen Abbiegevorgang – Polizei sucht Zeugen

Ein Pkw mit Anhänger biegt unter Missachtung einer durchgezogenen Linie und trotz Gegenverkehr nach links auf einen Parkplatz ab und erzwingt dadurch ein Bremsmanöver des Gegenverkehrs. Durch dieses plötzliche Bremsmanöver passierte dann ein Auffahrunfall.
Der Fahrer des abgebogenen Gespanns entfernte sich vom Unfallort.
Die Polizei Biedenkopf sucht Zeugen dieses Unfalls, der sich am Freitag, 10. Dezember, gegen 15 Uhr auf der Bundesstraße 453 zwischen Mornshausen und Herzhausen ereignete.
Der Pkw mit Anhänger, mehr ist leider zu dem Gespann derzeit nicht bekannt, fuhr dabei Richtung Herzhausen und bog links auf den Parkplatz ab. In die entgegengesetzte Richtung unterwegs waren eine 33 Jahre alte Frau in ihrem roten Renault Megane und ein 30 Jahre alter Mann in einem blauen Opel Insignia Kombi. Wegen des Linksabbiegers bremste die 33-Jährige stark ab. Der 30-Jährige fuhr mit seinem Kombi ins Heck des Renaults. An den beiden nach der Kollision nicht mehr fahrbereiten Autos entstanden jeweils hohe Schäden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Fahrer selbst blieben unverletzt.
Wer hat den Unfall noch gesehen? Wer kann Angaben zu dem abgebogenen Pkw/Anhängergespann machen? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Advertisement

Marburg – Unfallflucht in der Rudolf-Bultmann-Straße

Der durch einen Unfall beschädigte schwarze Polo parkte beim Ortenberplatz unterhalb der Zufahrt zum Krankenhaus am Ortenberg. Vermutlich stieß das verursachende Fahrzeug bei einem Ein- oder Ausparkmanöver gegen den Polo. Der Schaden am Polo ist an der Fahrertür und beläuft sich auf schätzungsweise 1000 Euro. Die Unfallzeit war am Freitag, 10. Dezember, zwischen 08 und 13 Uhr. Wer hat in dieser Zeit in der Rudolf-Bultmann-Straße bei der Zufahrt zum dortigen Krankenhaus Beobachtungen gemacht, die mit dem Unfall zusammenhängen könnten? Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen