Connect with us

Blaulicht

BPOL NRW: Stark alkoholisierter Mann am Steuer seines Fahrzeuges von Bundespolizei aus dem Verkehr gezogen

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Aachen – Eschweiler (ots) –

Am Sonntagabend bemerkte eine Streife der Bundespolizei, einen sehr langsam und desorientierten Fahrer am Steuer seines Fahrzeuges durch das Eschweiler Stadtgebiet fahren.
Als sie den 54-jährigen Bulgaren auf einem Tankstellengelände kontrollieren wollten, kollidierte er fast mit dem Streifenwagen. Nur ein beherztes Hupen konnte den Fahrzeugführer von der bevorstehenden Kollision abhalten. Als er die Bundespolizeibeamten bemerkte, versuchte er noch mit seinem Fahrzeug, vor der bevorstehenden Polizeikontrolle zu entfliehen, was jedoch durch beherztes Eingreifen der Beamten und ziehen des Zündschlüssels verhindert werden konnte. Sofort bemerkten die Beamten, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert war. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht und ergab einen Atemalkoholwert von 1,84 Promille. Zuständigkeitshalber wurde ein Streifenwagen der Landespolizei gerufen, die sich dem alkoholisierten Fahrer annahmen und ihn auf die Wache nach Stolberg verbrachten. Er wird jetzt mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Advertisement

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen