Connect with us

Blaulicht

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.02.2023 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) –

Kupferzell: Verkehrsunfall mit größerem Schadensausmaß

Am Samstag, 04.02.2023, gegen 07.00 Uhr, befuhr ein 42-jähriger Lenker eines Sattelzuges die A 6 von Mannheim in Richtung Nürnberg. Zwischen der AS Neuenstein und der AS Kupferzell, direkt nach dem Rasthof Hohenlohe, kam der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach ca. 50 Metern Fahrt im Seitenstreifen kippte der Sattelzug schließlich um und blieb auf der rechten Seite liegen. Der Fahrer und sein 36-jähriger Beifahrer konnten, mit augenscheinlich nur leichten Verletzungen, von den verständigten Rettungskräften und den Einsatzkräften der Polizei aus dem Fahrzeug gerettet werden. Sie waren im Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt. Die beiden Insassen wurden zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden an Zugfahrzeug, Sattelauflieger und Ladung beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf ca. 70.000 Euro. Der Schaden an den Verkehrseinrichtungen und dem Seitenstreifen beträgt ca. 3.000 Euro. Die Ladung des Sattelaufliegers bestand aus ca. 18 Tonnen exotischen Früchten, die von einem beauftragten Abschleppdienst geborgen werden mussten.
Für die Unfallaufnahme und die aufwändigen Bergungsarbeiten wurden der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0)7131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen