Connect with us

Blaulicht

FW-EN: Arbeitsintensiver Freitag für die Feuerwehr Herdecke

Herdecke (ots) –

Freitagnachmittag um 16:21 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Herdecke zur Wetterstraße aufgrund einer Kraftstoffspur alarmiert. Vor Ort stellten die vier Einsatzkräfte fest, das sich die Kraftstoffspur von der Wetterstraße zur Hauptstraße über die Wilhelm-Gräfe-Straße in die Neue Bachstraße gezogen hat. Nach rund 1,5 Stunden war der Einsatz abgearbeitet. Ein Verursacher konnte nicht festgestellt werden.

Während der laufenden Kraftstoffspur wurde die Feuerwehr Herdecke durch die Leitstelle in die Straße Im Kleff alarmiert. Hier hatte ein Anrufer unbekannte Fässer im Waldstück entdeckt. Der Einsatzführungsdienst erkundete die Lage und stellte fest, das sechs blaue Fässer ca. 8-10 Meter im Hang lagen. Aufgrund des unbekannten Mediums in den Fässern wurden weitere Kräfte der Feuerwehr, die Polizei, das Ordnungsamt und eine Spezialfirma zur fachgerechten Entsorgung der Fässer und des Mediums zur Einsatzstelle gerufen. Die sechs Fässer waren mindestens zu 3/4 gefüllt. Zur Bergung der Fässer wurde der Gerätewagen Logistik so positioniert, das der Kran am Fahrzeug die Fässer aus dem Hang heben konnte. Bei der Bergung wurden sechs Feuerwehrkräfte in leichten Chemikalienschutzanzügen eingesetzt. Durch die Schwierige Bergung zog sich der Einsatz bis in die Nacht. Um 21:48 konnte der Einsatzleiter der Leitstelle endlich melden: alle Fässer sicher geborgen und an die Spezialfirma zur Entsorgung übergeben.

Zeitgleich zum laufenden Einsatz Im Kleff, löste die Brandmeldeanlage eines Sportstudios an der Mühlenstraße aus. Vor Ort eingesetzte Kräfte konnten eine Fehlauslösung in einem Sauna-Bereich feststellen. Der Einsatz wurde abgebrochen.

Zu den Einsätzen fand dieses Jahr in Herdecke die Kreisdelegiertensitzung statt. An diesem Abend treffen sich die Delegierten des Kreisfeuerwehrverband Ennepe-Ruhr. Aus jeder Stadt werden, abhängig der Größe, delegierte entsandt. Verpflegung und Bewirtung wurde durch die Einsatzabteilung der Feuerwehr Herdecke sichergestellt.

Zudem wurden, durch einen Hagener Forstbetrieb, 10 Einsatzkräfte im sicheren Umgang mit der Motorsäge ausgebildet. Hierzu wurde am Freitagabend die Theorie durchgegangen und am Samstag im Hagener Stadtwald die Theorie in die Praxis umgesetzt. Alle 10 Einsatzkräfte haben den Lehrgang bestanden und können nun im Einsatz sicher mit der Motorsäge arbeiten.

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Gene-Joy Heyermann
Telefon: +49 (0) 163 38 00 967
E-Mail: gene.heyermann@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen