Connect with us

Blaulicht

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag / Sonntag, 04./05.02.2023

Aurich/Wittmund (ots) –

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

– Fehlanzeige –

Verkehrsgeschehen

Großefehn – Unter Alkoholeinfluss unterwegs, Beamte beleidigt und Sachbeschädigung begangen
Am Samstagabend wurde durch Zeugen eine Trunkenheitsfahrt gemeldet. Ein 51-Jähriger sei unter dem Einfluss von Alkohol mit seinem schwarzen Passat von einem Imbiss in Großefehn gestartet und offensichtlich auf dem Heimweg. An der Halteranschrift in Großefehn konnte der Mann angetroffen werden. Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss und beleidigte und bedrohte die Polizeibeamten. Um einen körperlichen Angriff zu verhindern, setzten die Beamten Pfefferspray ein. Im Anschluss wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Nachdem er das Krankenhaus verlassen konnte, trat der Beschuldigte gegen den Funkstreifenwagen. Er muss sich nun nicht nur wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten. Es wurden außerdem Strafverfahren wegen Beleidigungen, einer Bedrohung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Advertisement

Aurich / Südbrookmerland – Mit Pkw unter Drogeneinfluss unterwegs
Am Samstagmorgen kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung einen 20-jährigen Emder mit seinem Opel Corsa im Extumer Weg in Aurich. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet. Die 20-jährige Halterin ließ die Fahrt zu und muss sich nun ebenfalls in einem Strafverfahren verantworten.

Ein 24-Jähriger aus Ihlow wurde mit seinem Ford Focus am Samstagmittag an der Julianenburger Straße in Aurich kontrolliert. Während der Kontrolle konnte bei ihm eine Beeinflussung durch Drogen festgestellt werden. Da der Drogenvortest ein positives Ergebnis ergab, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Verfahren eingeleitet.

Ebenfalls am Samstagmittag wurde ein 31-Jähriger mit seinem Opel Astra an der Leerer Landstraße in Aurich einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei dem aus Großefehn stammenden Mann der Verdacht einer Drogenbeeinflussung bestand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Am späten Samstagabend kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung an der Emder Straße in Moordorf einen 26-jährigen Autofahrer, welcher offensichtlich mit seinem Peugeot unter dem Einfluss von Drogen unterwegs war. Der Drogenvortest verlief positiv und der Emder räumte den regelmäßigen Konsum ein. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet.

Allen betroffenen Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt mit ihrem Pkw untersagt.

Südbrookmerland – Fahren ohne Pflichtversicherung
Ebenfalls am Samstagmorgen wurde durch eine Streifenwagenbesatzung ein Opel Astra an der Auricher Straße in Südbrookmerland kontrolliert. Der 34-Jährige war mit dem Auto unterwegs, obwohl die Pflichtversicherung für sein Kraftfahrzeug bereits im Dezember des letzten Jahres abgelaufen war. Der aus Südbrookmerland stammende Mann muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Aurich – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Advertisement

Am späten Samstagabend wurden im Rahmen einer Standkontrolle an der Emder Straße in Aurich mehrerer Verstöße wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis festgestellt. Ein 16-jähriger aus Ihlow war zu schnell mit seinem Moped unterwegs und konnte nicht die erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen. Eine 23-jährige aus Aurich fuhr mit einem Hyundai auf der Emder Straße, ohne im Besitz eines Führerscheines zu sein. Gegen beide Personen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Sonstiges

– Fehlanzeige –

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Leybuchtpolder – Sachbeschädigungen
In der Nacht zu Samstag wurden in der Greetsieler Straße nahe des Einmündungsbereiches Hohe Plate in Leybuchtpolder diverse Leitpfosten herausgezogen und Verkehrszeichen beschädigt. Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Norden unter Telefon 04931-9210 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Advertisement

Norden – Verkehrsunfall mit Sachschaden
Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen Kanaldeckel auf die Fahrbahn in der Straße „Lange Riege“ gelegt. Gegen 02:00 Uhr befuhr dann ein 31-jähriger Norder mit seinem Pkw die Fahrbahn, übersah den Kanaldeckel, wodurch der Unterboden vom Fahrzeug beschädigt wurde und Betriebsstoffe ausliefen. Der Pkw musste in der Folge abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Norden unter Telefon 04931-9210 zu melden.

Marienhafe – Auffahrunfall mit Leichtverletzten
Samstagabend kam es in der Brookmerlander Straße (B72) in Marienhafe zu einem Verkehrsunfall bei dem nach ersten Erkenntnissen drei Personen leicht verletzt worden. Eine 37-jährige Frau aus Südbrookmerland musste mit ihrem Pkw an einer Ampel verkehrsbedingt anhalten. Ein 52-jähriger Mann aus Südbrookmerland bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Pkw auf. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden. Die 37-Jährige sowie zwei weitere Insassen wurden nach ersten Erkenntnissen durch den Verkehrsunfall leicht verletzt.

Großheide – Verkehrsunfall unter Alkoholbeeinflussung
Samstagnacht ist im Nordmeerer Weg in Großheide ein 19-jähriger Großheider mit einem Pkw von der Fahrbahn abgekommen und verletzt worden. Als Zeugen zu der Unfallstelle kamen und die Polizei informierten, flüchtete der 19-Jährige fußläufig. Er konnte jedoch zeitnah durch Polizeibeamte im Nahbereich wieder angetroffen werden. Aufgrund seiner Verletzungen wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Ein Atemalkoholtest bei dem 19-Jährigen ergab einen Wert von über zwei Promille.

Sonstiges

– Fehlanzeige –

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Advertisement

– Fehlanzeige –

Verkehrsgeschehen

Wittmund – Unfallflucht
Zu einer Unfallflucht kam es am Donnerstag in Wittmund. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen grauer VW Passat. Ereignet hat sich der Vorfall in der Zeit von 12 Uhr bis 22 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Harpertshausener Straße. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04462-9110 entgegen.

Sonstiges

– Fehlanzeige –

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Advertisement

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen