Connect with us

Blaulicht

BPOL NRW: Männer stören Polizeikontrolle – Bundespolizei findet Drogen

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Essen (ots) –

Am Montagabend (13. Dezember) kontrollierten Bundespolizisten im Hauptbahnhof Essen eine Person, als zwei Männer diese immer wieder störten. Bei einem der Männer stellten die Beamten Betäubungsmittel sicher.

Während Bundespolizisten im Essener Hauptbahnhof gegen 18:50 Uhr eine Person anhielten und überprüften, gingen ein 34-Jähriger und ein 45-Jähriger die Beamten immer wieder an. Der Deutsche (34) und der italienische Staatsbürger fielen den Einsatzkräften immer wieder ins Wort und störten die polizeiliche Maßnahme.
Daraufhin führten die Bundespolizisten bei den beiden Männern aus Essen und Dortmund eine Kontrolle durch. Die Beamten wurden bei dem 34-jährigen Essener fündig, denn er führte je eine Konsumeinheit pflanzliche und synthetische Drogen mit sich.

Die Betäubungsmittel stellten die Beamten sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Advertisement

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement