Connect with us

Blaulicht

POL-VIE: Niederkrüchten-Elmpt: Betrüger erschleichen sich telefonisch Bankdaten

Niederkrüchten-Elmpt (ots) –

Betrüger sind erfinderisch, und es gelingt ihnen leider immer wieder, ihre Opfer derart unter Druck zu setzen, dass diese dann sensible Daten preisgeben. Jüngst wurde ein 81-jähriger Senior aus Elmpt Opfer eines solchen Betruges. Die Unbekannten riefen bei dem Mann über Festnetz an und gaben vor, Mitarbeiter der Postbank zu sein. Der Anrufer erklärte dem Elmpter, dass es eine Echtzeitüberweisung gegeben habe. Um diese zu stornieren, müsse er die im Online-Banking aufkommenden Bestätigungen akzeptieren. Der Mann folgte den Anleitungen der Betrüger und nutzte dazu sein Smartphone. Auf diese Weise gelangten die Täter an die sensiblen Bankdaten. Als der 81-Jährige kurze Zeit später bei der Bank die Angelegenheit kontrollierte, stellte er den Betrug fest und erstattete Anzeige. Die Polizei warnt: Betrüger tischen ihren Opfern immer eine glaubwürdige Geschichte auf und setzten sie gekonnt durch lange Gespräche unter Druck. Wenn Sie also einen Anruf erhalten und Transaktionen über ihr Smartphone tätigen sollen, tun Sie dies nicht. Geben Sie auch keine Kartendaten, Prüfnummern oder PIN-Nummern weiter. Sprechen Sie mit Ihren älteren Verwandten oder Nachbarn über diese Betrugsmache. Weiterführende Information gibt es auf der Seite https://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/ /wg (138)

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Kreispolizeibehörde Viersen

Telefon: 02162/377-1191
pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen