Connect with us

Nachrichten

Insekten zu essen, wird legal: So viel Abnehmpotenzial hat das neue Lebensmittel wirklich

Rankweil (ots) –

Mit ihrer Erweiterung der Lebensmittelverordnung erlaubt die EU ab sofort die Verarbeitung verschiedener Insekten zu Lebensmitteln. Demnach dürfen nun unter anderem auch Grillen und Getreideschimmelkäfer entsprechend angeboten und verkauft werden. Diese Änderung weckt vor allem das Interesse figurbewusster Menschen – doch wie gesund sind Insekten wirklich?

„Zwar sind Insekten hochwertige Proteinlieferanten – meiner Erfahrung nach sind sie aber kein Muss, um erfolgreich abzunehmen“, sagt Simon Mathis. Er hat bereits hunderten Menschen dabei geholfen, ihre Wunschfigur zu erreichen und weiß, mit welcher Ernährung das gelingt. Gerne nimmt er in seinem Gastbeitrag Insekten als Nahrungsmittel unter die Lupe und verrät, wie hilfreich sie beim Abnehmen wirklich sind.

Insekten sind ernährungsphysiologisch wertvoll

Viele Menschen wissen, dass die Ernährung eine große Rolle bei Fitness und Abnehmen spielt – besonders dann, wenn am Tag recht wenig Zeit für sportliche Betätigung bleibt. Dabei ist besonders eine eiweißreiche Diät hilfreich, denn sie kann Hungergefühle vermeiden und den Muskelaufbau unterstützen. In diesem Sinn sind Insekten ein gutes Lebensmittel: Sie sind sehr eiweißreich und dabei arm an Fetten und Kohlenhydraten – an sich also ein perfekter Baustein für eine gesunde Ernährungsweise.

Insekten sind jedoch kein Wundermittel, vielmehr gleichen sie in ihren Nährwerten magerem Fleisch, Fisch oder auch vielen pflanzlichen Proteinquellen. Ernährungsphysiologisch macht es für den Körper also keinen Unterschied, ob das Eiweiß von Eiern, Fleisch, Hülsenfrüchten oder eben Insekten stammen: Allein die Verteilung der verschiedenen Aminosäuren ist entscheidend, um hier den Bedarf vollständig abzudecken. Dabei gleicht das Aminosäuren-Profil von Insekten erstaunlich genau dem von magerem Fleisch.

Advertisement

Kann man mit Insekten besser abnehmen?

Vom Standpunkt der Ernährungsphysiologie ist folglich nichts dagegen einzuwenden, seine täglichen Mahlzeiten mit so köstlich klingenden Insekten wie Getreideschimmelkäfern anzureichern – da die Tiere in hygienisch kontrollierter Umgebung aufgezogen werden, sind beim Verzehr keine nachteiligen Folgen zu erwarten. Dies gilt jedoch auch in umgekehrter Hinsicht: Wer sich von Insekten besondere gesundheitliche Vorteile erhofft, wird keine messbare Wirkung erleben. Eine insektenreiche Ernährung ist aufgrund ihres Eiweißgehaltes zwar in der Tat gut zum Abnehmen geeignet, der gleiche Effekt lässt sich jedoch ebenso gut mit magerem Fleisch oder Tofu erzielen.

Der Umwelt zuliebe

Jedoch haben Insekten einen klaren Vorteil, was den Umweltaspekt betrifft. So wird der Planet wohl auf keinen Fall zehn Milliarden Menschen ernähren können, wenn jeder die westlichen Konsumgewohnheiten übernimmt – daher werden alle langfristig deutlich weniger Fleisch konsumieren. Hier bieten Insekten die Möglichkeit, für die industrielle Nahrungsproduktion große Mengen wertvolles Eiweiß zu liefern und den Treibhausgas-Ausstoß zu reduzieren. Daher ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch hierzulande deutlich mehr Insekten auf dem Teller landen.

Erfahrungsgemäß wird dies zunächst auf deutliche Ablehnung stoßen, da die meisten Menschen beim Gedanken an Insekten eher ein Ekelgefühl überkommt. Dass dies jedoch vor allem kulturell bedingt ist, zeigt ein Blick nach Indien: Dort würde es den Menschen schließlich nie in den Sinn kommen, das Fleisch von Kühen zu essen. Diese Arten von Nahrungstabus haben also immer auch mit der eigenen Prägung zu tun.

Wenn viele First Mover und Influencer erst von ihren Erfahrungen berichten und die Menschen feststellen, dass das zugesetzte Eiweiß von Insekten geschmacklich und sensorisch akzeptabel ist, wird es wohl nach einigen Jahren zu einer deutlich höheren Akzeptanz dieses Lebensmittels kommen. Denn es geht hier nicht darum, Käfer zu essen – lediglich die gemahlenen Grundstoffe werden den Produkten hinzugefügt.

Beim Abnehmen bleibt das Nährstoffverhältnis entscheidend

Advertisement

Schlussendlich sind Insekten also eine proteinreiche Alternative zu Fleisch, Fisch oder pflanzlichen Eiweißquellen. Niemand sollte sich jedoch einreden lassen, dass der Verzehr von Insekten Vorteile für das Abnehmen bringen könnte. Vielmehr lassen sich insektenreiche Lebensmittel gut in eine gesunde Ernährung mit viel Eiweiß, wenig Fett und komplexen Kohlenhydraten aus Vollkornprodukten integrieren – das gelingt aber genauso gut auch auf anderen Wegen.

Daher bleibt es vorerst jedem selbst überlassen, ob er den Verzehr dieser neuen Produkte einmal ausprobieren möchte. Für eine gesunde und aktive Lebensweise mit einem abwechslungsreichen Speiseplan und einem individuell abgestimmten Workout-Programm sind Insekten jedoch sicher nicht nötig.

Über Simon Mathis:

Als diplomierter Fitness- und Ernährungstrainer hat Simon Mathis bereits mehr als 600 Selbstständige, Unternehmer und Führungskräfte dabei unterstützt, wieder in ihre Lieblingskleidung von früher zu passen sowie fitter und gesünder zu werden. Wenn es um das zeiteffektive und nachhaltige Abnehmen geht, ist er ein absoluter Experte. Mehr Informationen dazu unter: https://www.simon-mathis.com

Pressekontakt:

Simon Mathis
E-Mail: info@simon-mathis.at
T: +43 (0)50 350-47000
Webseite: https://simon-mathis.com

Pressekontakt:
Ruben Schäfer
E-Mail: redaktion@dcfverlag.de

Advertisement

Original-Content von: Mathis Fit Life GmbH, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen