Connect with us

Blaulicht

POL-SO: Lippetal-Lippborg – Weihnachtsdekoration gestohlen – Räuberischer Diebstahl – Polizei ermittelt Tatverdächtigen (Korrekturmeldung)

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Lippetal (ots) –

Korrekturmeldung: Der ursprüngliche Tatort befand sich an der Herzfelder Straße, in der Nähe der Straße „Auf dem Weedeland“

Lippetal-Lippborg – Weihnachtsdekoration gestohlen – Räuberischer Diebstahl – Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Auf einen 32-jährigen Mann aus Lippetal, einer 32-jährigen Autohalterin und einen noch unbekannten weiteren Tatverdächtigen kommt jetzt jede Menge Ärger zu. Am Montagabend (13. Dezember 2021), gegen 19 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin der Herzfelder Straße, dass sich eine unbekannte Person in ihrem Garten befand. Als sie rausging und ihn ansprach, rannte er weg. Ihre Weihnachtsdekoration am Hauseingang war ebenfalls verschwunden. Nachdem sie dem Mann hinterherrannte, warf dieser den weihnachtlichen Schmuck in einen Wagen, der in der Straße „Auf dem Weedeland“ stand hinein und stieg auf der Beifahrerseite ein. Der von ihm hinzugerufene 32-jährige Mann aus dem Lippetal rannte ebenfalls zum Wagen und setzte sich hinter das Steuer. Um ihren Adventsschmuck zurückzuerhalten, stellte sich die Zeugin vor den Wagen. Ungeachtet dessen fuhr der 32-Jähriger mit dem Wagen los, lud die Frau auf der Motorhaube auf, worauf sie zu Boden fiel und sich leicht verletzte. Anschließend brausten die beiden Männer über die Herzfelder Straße in Richtung der A2 davon.

Die hinzugerufene Streifenwagenbesatzung suchte die Halteranschrift auf. Der dort angetroffene 32-Jährige räumte nach einiger Zeit ein, dass er den Wagen gefahren hatte, aber über keine gültige Fahrerlaubnis verfügen würde. Aufgrund seines Alkoholgeruchs und seiner auffälligen Pupillenreaktion bestand zudem der Verdacht der Trunkenheitsfahrt unter Einfluss von Alkohol und Drogen. Die Beamten, stellten das Fluchtauto sicher und nahmen den Mann mit in ein Krankenhaus, in dem ihn ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Anschließend ging die Fahrt weiter zur Polizeiwache, die er nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder verlassen konnte.

Zeugen konnten den unbekannten Mann, der zuvor die Weihnachtsdekoration entwendet hatte, als

– 28 – 35 Jahre alt – circa 1,84 cm groß – kurze, dunkle Haare –
Dreitagebart – dickeres, rundes Gesicht – dünne, sportliche Figur –
augenscheinlich Osteuropäer – Bekleidet mit einem schwarzen
Jogginganzug mit goldenen Akzenten an der Seite.

Advertisement

Neben einer Anzeige wegen räuberischen Diebstahl, gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Körperverletzung, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem Verdacht der Trunkenheitsfahrt, erwartet die Autohalterin eine Anzeige, weil der 32-Jährige ohne gültige Fahrerlaubnis mit ihrem Wagen gefahren war.

Der weihnachtliche Schmuck in Form von zwei Weihnachtsmännern und eines Rentiers konnte bislang nicht aufgefunden werden. Bei weiteren Ermittlungen „Auf dem Weedeland“ fanden Zeugen noch weiteren Weihnachtsschmuck, der bereits zur Abholung in einem Beet bereitgestellt worden war und mutmaßlich aus anderen, nachbarschaftlichen Gärten stammte.
Zeugen, die Angaben zu dem noch unbekannten Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02921-91000 in Verbindung zu setzen. (Reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement