Connect with us

Blaulicht

POL-ESW: Pressebericht 14.12.2021

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Eschwege (ots) –

Polizei Eschwege

Ohne Führerschein im Auto unterwegs

Nachgemeldet wurde ein Vorfall von vergangener Woche Donnerstag, wonach die Polizei in Eschwege einen Mann ohne Führerschein erwischt hat. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten die Beamten gegen 22.30 Uhr ein Fahrzeug in der Niederhoner Straße an. Der verantwortliche Fahrer, ein 24-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf, konnte den Beamten keinen gültigen Führerschein vorweisen, da dieser dem Mann bereits im Februar dieses Jahr entzogen worden war. Gegen den Mann wurden nun Ermittlungen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt.

2 x Sachbeschädigung an Kraftfahrzeug; Schaden insgesamt 300 Euro; Polizei sucht Zeugen

In der Straße „Hinter den Scheuern“ in Eschwege sind an zwei Pkw`s von Unbekannten jeweils die Heckscheibenwischer abgerissen worden. Entstanden ist dadurch ein Schaden von je 150 Euro. Betroffen sind ein grauer Audi Q 3 und ein silberner VW Gold Kombi, die beide auf einem Parkstreifen nahe eines Reisebüros abgestellt waren. Tatzeit war hier am Montagmittag zwischen 13.35 Uhr und 13.50 Uhr bzw. zwischen 13.40 Uhr und 14.05 Uhr. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Advertisement

Kollision zwischen Pkw und Omnibus

Ein Schaden von 2000 Euro entstand bei einem Unfall am gestrigen Nachmittag gegen 14.30 Uhr im Baustellenbereich auf der Landesstraße L 3444 zwischen Waldkappel und Harmuthsachsen. Hier verursachte ein 61-jähriger Autofahrer aus Niederwiesa (LK Mittelsachsen) an einer Fahrbahnverengung eine Kollision mit einem Linienbus, der von einem 26-Jährigen aus Waldkappel gefahren wurde. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro an dem Pkw und in Höhe von 500 Euro an dem Bus.

Polizei Hessisch Lichtenau

Fahrzeugteil fliegt gegen Pkw; Verursacher fährt weiter

Die Polizei in Hessisch Lichtenau hat Ermittlungen nach einem unbekannten Unfallverursacher aufgenommen. Eine 21-jährige Autofahrerin aus dem Ringgau war am Montagnachmittag gegen 15.50 Uhr auf der Landesstraße L 3238 unterwegs, als ihr ein Fahrzeug aus Richtung Uengsterode in Fahrtrichtung Laudenbach entgegenkam. Dieses Fahrzeug verlor offenbar während der Fahrt eine Abdeckung des Radkastens, die dann auf die Fahrspur der 21-Jährigen landete, so dass diese nicht mehr ausweichen konnte und dagegen fuhr. Dadurch entstand ein Schaden am Pkw der Frau im Bereich des Kennzeichens und der Frontscheinwerfer. Der Verursacher, der den Vorfall mutmaßlich nicht bemerkte, fuhr anschließend davon. Hinweise nimmt hier die Polizei in Hessisch Lichtenau unter der Nummer 05602/9393-0 entgegen.

Polizei Witzenhausen

Parkplatzrempler

Advertisement

Zu einem Unfall auf dem Parkplatz eines Baumarktes kam es am gestrigen Vormittag gegen 11.20 Uhr in der Mündener Straße in Witzenhausen. Ein 87-jähriger Autofahrer aus Friedland übersah hier beim Rückwärtsausparken den Pkw einer 22-Jährigen aus Großalmerode. Der entstandene Gesamtschaden liegt hier bei 600 Euro.
Mehrere Wände und Gegenstände mit Farbe besprüht; Polizei sucht Zeugen

Weitere Vorfälle von Graffiti; Polizei sucht Zeugen

Neben dem Graffiti-Vorfall im Philosophenweg in Witzenhausen (s. PM v. 13.12.2021, 11:03 Uhr) hat die Polizei in Witzenhausen noch weitere Vorfälle registriert, wo es zu Sachbeschädigungen mittels Graffiti gekommen ist. In der Marktgasse ist noch eine Haustür mittels schwarzem Permanentmarker beschmiert worden. Weitere Vorfälle ereigneten sich auch im Bereich des Stadtparks, wo u.a. eine Mauer, mehrere Hinweisschilder und eine Steinfigur beschmiert wurden. Auch eine Hauswand in der Walburger Straße ist betroffen. Die Gegenstände wurden jeweils mit unflätigen Bemerkungen und Begriffen verunstaltet. Hinweise nimmt die Polizei in Witzenhausen unter der Nummer
05542/9304-0 entgegen.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Advertisement

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen