Connect with us

Blaulicht

FW-EN: Fünf Einsätze am Dienstag

Symbolbild Feuerwehr (Quelle: Pixabay)

Schwelm (ots) –

Am Dienstag (09.11.2021) musste die Feuerwehr 5 Einsätze abarbeiten. Um 08:26 Uhr rückte die hauptamtliche Wachbesatzung mit 2 Einsatzkräften und dem Kleineinsatzfahrzeug zur Talstr. aus. Dort war die Benzinleitung an einem PKW defekt und Kraftstoff trat aus. Der Kraftstoff wurde mit Bindemittel abgestreut, das Fahrzeug von der Fahrbahn zur Seite gestellt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Der Einsatz war gegen 09:15 Uhr beendet.

Um 08:34 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage eines Einkaufscenters an der Untermauerstr. Feueralarm aus. Zu dieser Einsatzstelle rückten ehrenamtliche Einsatzkräfte der Tagesmelderschleife, die hauptamtliche Wachbesatzung und der Einsatzführungsdienst aus. Es konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, die Anlage hatte in Folge eines technischen Defektes ausgelöst und wurde zurückgestellt. Die Feuerwehr war mit 2 Einsatzfahrzeugen vor Ort, weitere Kräfte standen an der Feuer- und Rettungswache in Bereitstellung.

Um 14:36 Uhr rückte die hauptamtliche Wachbesatzung mit 3 Einsatzkräften und dem Rüstwagen zur Eisenwerkstr. aus. Dort stand die Fahrbahn aufgrund eines Wasserrohrbruchs unter Wasser. Die Einsatzstelle wurde abgesichert. Nachdem die Leitung abgeschiebert war, floss das Wasser schnell ab und der Einsatz konnte gegen 16:00 Uhr beendet werden.

Um 16:36 Uhr ging es im Bereich der Scharlicker Str. mit einer Tierrettung weiter. Ein Schaf hatte sich in einem Zaun verfangen und konnte sich nicht selbst befreien. Zu dieser Einsatzstelle rückte die hauptamtliche Wachbesatzung mit 2 Fahrzeugen und 4 Einsatzkräften aus und befreite das Schaf aus seiner misslichen Lage. Der Einsatz war etwa nach 45 Minuten beendet.

Als nächstes musste die Feuerwehr mit dem Rüstwagen und dem Tanklöschfahrzeug sowie 6 Einsatzkräften auf die Autobahn A1 in Fahrtrichtung Bremen ausrücken. In Höhe des Rastplatzes Klosterholz war es zu einem Verkehrsunfall mit 2 PKW und einem LKW gekommen, bei dem niemand verletzt wurde aber es traten Betriebsmittel aus. Die Einsatzstelle wurde von der Feuerwehr gegen den fließenden Verkehr abgesichert, der Brandschutz wurde sichergestellt und die ausgetretenen Betriebsstoffe abgebunden. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben. Im Einsatz waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Hausbesatzung der August-Bendler-Str. sowie die hauptamtliche Wachbesatzung.

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell