Connect with us

Blaulicht

POL-F: 211217 – 1497 Bundesautobahn 3: Lkw fährt in Unfallstelle

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Frankfurt (ots) –

(dr) Am Donnerstagabend, den 16. Dezember 2021, kam es auf der Bundesautobahn 3 zu einem schweren Verkehrsunfall, als ein Lkw in Höhe des Offenbacher Kreuzes in eine Unfallstelle fuhr. Glücklicherweise hatten die leichtverletzten Unfallbeteiligten ihre Fahrzeuge bereits verlassen, sodass es bei dem Folgeunfall „nur“ zu erheblichen Sachschäden kam. Ein Teil der Fahrbahn war daraufhin für mehrere Stunden gesperrt.

Gegen 21 Uhr ereignete sich zunächst ein Auffahrunfall auf der A3, als in Höhe des Offenbacher Kreuzes in Fahrtrichtung Köln ein 40-jähriger Skoda-Fahrer mit seinem Pkw auf das Heck eines Smart prallte. Der 40-Jährige, der 28-jährige Fahrer des Smart sowie dessen 28-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge verblieben mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf der rechten Fahrspur.

Die drei Insassen hatten gerade ihre Fahrzeuge verlassen, als sich plötzlich der zweite Unfall ereignete. Von hinten näherte sich ein Sattelzuggespann. Offenbar erkannte der 23-jährige DAF-Fahrer die Unfallstelle zu spät. Im letztem Moment versuchte dieser noch auszuweichen, prallte jedoch mit seinem Gespann in das Heck des vor ihm stehenden Skoda. Der Lkw schleuderte im weiteren Verlauf nach rechts und durchbrach eine Schutzplanke, welche die Hauptfahrbahn von einer parallel verlaufenden Fahrbahn trennte. Der Sattelauflieger kam schließlich auf der Hauptfahrbahn der A3 zum Stehen, die Sattelzugmaschine auf der Parallelfahrbahn.

Bei dem Folgeunfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Jedoch entstand sowohl an dem Skoda als auch an dem Sattelzuggespann Totalschaden. Ebenso wurde die Schutzplanke erheblich beschädigt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden dürfte insgesamt mehrere zehntausend Euro betragen.

Aufgrund des Trümmerfeldes und der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge kam es im weiteren Verlauf zu einer mehrstündigen Sperrung von mehreren Fahrspuren. Nach den Aufräumarbeiten und der Abschleppung der Fahrzeuge konnte die Teilsperrung der Fahrbahn gegen 0:30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen