Connect with us

Blaulicht

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 17.12.2021 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Heilbronn (ots) –

Öhringen: Fahrzeug ausgeräumt – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in der Nacht auf Freitag mehrere Gegenstände aus einem in Öhringen geparkten Pkw. Zwischen 19.45 Uhr und 8 Uhr begaben sich die Diebe zu dem unverschlossenen Citroen, der vor der Turnhalle in der Hunnenstraße abgestellt war, und räumten diesen leer. Unter anderem nahmen sie drei Sporttaschen samt Inhalt, eine Powerbank und Bargeld mit. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, zu melden.

Öhringen-Cappel: Auffahrunfall

Eine verletzte Person und rund 10.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Auffahrunfalls in Öhringen. Am Donnerstagmorgen war eine 63-Jährige mit ihrem Citroen Jumper in der Haller Straße in Richtung Neuenstein unterwegs. In der Ortsmitte erkannte sie offenbar zu spät, dass der vorausfahrende Mercedes C200 verkehrsbedingt halten musste und fuhr auf das Auto auf. Durch den Aufprall wurde der 24-jährge Mercedes-Fahrer leicht verletzt. Zudem entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Öhringen: Wohnungseinbruch – Zeugen gesucht

Advertisement

Einbrecher verschafften sich am Donnerstag unbemerkt Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus in Öhringen. Zwischen 7.30 Uhr und 14.45 Uhr begaben sich die Unbekannten zu dem Wohnhaus im Siedlungsweg und drangen gewaltsam ins Innere ein. Daraufhin begaben sie sich in den 4. Stock, brachen die Wohnungstür auf und durchsuchten die Räume. Anschließend flohen die Diebe unerkannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 zu melden.

B19 / Dörzbach: Bus kommt von der Fahrbahn ab

Der Fahrer eines Busses wurde am Freitagmorgen bei Dörzbach-Hohebach bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der 56-jährige Fahrer des Linienbusses befuhr gegen 6 Uhr die Landesstraße 1025 von Ailringen in Richtung Hohebach. An der Abzweigung zur B 19 kam er aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug fuhr quer über die Straße, eine zehn Meter hohe Böschung hinunter und landete auf dem angrenzenden Acker. Hierdurch wurde der Busfahrer schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Am Bus entstand Totalschaden in Höhe von rund 100.000 Euro. In diesem befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste. Aufgrund von Bergungsmaßnahmen war die B19 mehrere Stunden teilweise befahrbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement