Connect with us

Blaulicht

HZA-OS: Mit Drogen im Blut auf der Durchreise; Osnabrücker Zoll stellt 106 Gramm Amphetamin sicher

Osnabrück (ots) –

106 Gramm Amphetamin und kleinere Mengen von Marihuana im Wert von über 1000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner am späten Abend des 8. Novembers 2021 bei einer Fahrzeugkontrolle auf dem Rastplatz Waldseite Süd an der BAB 30 in einem zuvor aus den Niederlanden eingereisten PKW.

Die Frage nach mitgeführten Waffen, Drogen oder größeren Bargeldmengen wurde von beiden Insassen verneint. Da die Verständigung mit den Reisenden äußerst schwierig war, weil sie vermutlich unter Drogeneinfluss standen, entschieden sich die Zöllner zu einer Intensivkontrolle.

Dabei entdeckten die Beamten im Fußraum des Wagens eine Fastfood-Tüte in der sich neben Essensresten eine Plastiktüte mit 106 Gramm Amphetamin befand. Zudem wurde in einer Geldbörse ein Papierbogen mit kleineren Mengen von Marihuana gefunden. Die Drogen konnten dem Fahrer zugeordnet werden.

Das Rauschgift wurde beschlagnahmt.

Wegen des Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln leiteten die Zöllner gegen den Reisenden ein Strafverfahren ein.

Advertisement

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn – übernommen.

Gegen den Fahrzeugführer wurde zusätzlich von der Polizei noch ein Verfahren wegen Fahren unter Drogeneinfluss eingeleitet.

1 Bilddatei: Quelle Hauptzollamt Osnabrück

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Osnabrück
Pressesprecher
Christian Heyer
Telefon: 0541-3301-1006
E-Mail: presse.hza-osnabrueck@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Advertisement