Connect with us

Blaulicht

POL-UL: (UL) Ulm – Vier Beteiligte bei Unfall / Am Freitag hielten Autofahrer den Abstand auf der B10 in Ulm nicht ein.

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Ulm (ots) –

Gegen 7.15 Uhr fuhr ein 35-Jähriger mit seinem Audi auf der B10 in Richtung Ulm. Kurz nach dem Lehrer-Tal-Tunnel bremste er wegen des langsamen Verkehrs ab. Das sah ein 23-Jähriger hinter ihm wohl zu spät. Sein Audi fuhr auf den Vorderen auf. Vermutlich weil der Abstand eines 20-Jährigen nicht ausreichte, krachte er mit seinem Opel in den Audi des 23-Jährigen. Schließlich fuhr der BMW einer 26-Jährigen in die beiden Fahrzeuge vor ihr. Die Polizei Ulm (0731/1880) hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie schätzt den Sachschaden auf etwa 12.000 Euro.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Ablenkung, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen beeinflussen können. Und halten Sie bitte Abstand. Wer ausreichend Abstand hält, hat gute Chancen, auch bei unvorhersehbaren Ereignissen noch rechtzeitig anhalten zu können und einen Unfall zu vermeiden. Außerhalb von Ortschaften empfiehlt sich ein Abstand, der der Hälfte der Tachoanzeige in Metern entspricht (halber Tachoabstand). Bei einem Tempo von 100 km/h sind das 50 Meter Abstand. Sie können sich gut an den Leitpfosten orientieren. Außerorts sind diese etwa alle 50 Meter aufgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

+++++++ 2403976

Jürgen Rampf / Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen