Connect with us

Blaulicht

POL-CUX: Pressemeldung der Polizeiinspektion Cuxhaven / Polizeikommissariat Geestland

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Cuxhaven (ots) –

Zollkontrolle (Loxstedt-Nesse)

Am 17.12.2021 kontrollierte der Zoll gegen 23 Uhr einen Seat auf dem Autobahnparkplatz Nesse.
Der 23-jährige Fahrer aus Osnabrück wurde mit seinem angemieteten Fahrzeug einer Drogenkontrolle unterzogen.
Bei ihm konnte eine geringe Menge Drogen gefunden werden. Einiges davon hatte er zuvor auch selber eingenommen.
Daher wurde die Polizei aus Geestland zur Unterstützung angefordert.
Die ersten Feststellungen des Zolls bestätigten sich. Der Fahrer musste mit zur Dienststelle kommen und eine Blutprobe abgeben.
Die Drogen wurden einbehalten und werden später vernichtet.
Bei der weiteren Überprüfung wurde auch noch festgestellt, dass der Fahrer bereits zuvor durch Drogenkonsum im Straßenverkehr aufgefallen war.
Durch die Führerscheinstelle wurde die Fahrerlaubnis entzogen und ihm untersagt, ein Kraftfahrzeug zu fahren.
Seinen Führerschein konnte er damals nicht auffinden und vergaß es auch später, ihn abzugeben.
Tatsächlich nutzte er seinen Führerschein bei der Kontrolle, um vorzutäuschen, dass er noch Autofahren darf.
Diesen Führerschein und die Fahrzeugschlüssel behielt die Polizei jetzt aber ein.
Gegen den Fahrer wurden viele Strafverfahren eingeleitet.

++++

PKW fährt in Schutzplanke auf der Autobahn (Loxstedt-Stotel)

Am 17.12.2021 kam ein 37-jähriger Bremerhavener aus Unachtsamkeit auf der Autobahn in Höhe Stotel in den linken Grünstreifen.
Dort prallte sein Opel Corsa gegen die Mittelschutzplanke. Das Fahrzeug schleuderte danach über die gesamte Fahrbahn gegen die rechte Seitenschutzplanke und wieder zurück.
Auf dem linken Überholstreifen blieb der total beschädigte Opel schließlich stehen und musste später auch abgeschleppt werden.
Der Fahrer blieb beim Aufprall unverletzt. Der Schaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.
Aus dem Auto sind viele Betriebsstoffe ausgelaufen. Für die notwendige Reinigung der Fahrbahn in Richtung Cuxhaven wurde die Autobahnmeisterei angefordert.

Advertisement

++++

Auto beim Abbiegen übersehen (Drangstedt)

Am 17.12.2021 wollte eine 56-jährige gegen 13 Uhr aus Holßel von der L 120 in Drangstedt nach links abbiegen.
Aufgrund Gegenverkehrs musste sie ihren Citroen bis zum Stillstand abbremsen und auf eine Lücke warten.
Hinter ihr fuhr ein 23-jähriger aus Hemmoor mit seinem BMW. Auch er bremste seinen BMW bis zum Stillstand ab.
Als nächstes folgte ein 29-jähriger aus dem Bereich Bad Bederkesa mit seinem Audi.
Dieser bremste viel zu spät und krachte in den BMW, der durch die Wucht des Aufpralls auf den Citroen geschleudert wurde.
Insgesamt wurden zwei Personen durch den Unfall leicht verletzt.
Der Schaden beträgt ca. 21.000 Euro. Für zwei Autos musste ein Abschlepper angefordert werden.
Bis die Unfallstelle geräumt war, staute sich der Verkehr bis zur Abzweigung nach Wehden zurück.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
i.A. Anders-Mercier, PHK
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement