Connect with us

Blaulicht

POL-PDNR: Mehrfache Nötigung im Straßenverkehr mit gefährlichen Brems-/ und Überholmanövern

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Bad Hönningen / Rheinbrohl (ots) –

Am Samstagnachmittag, den 18.12.2021 befuhr ein 21-jähriger Mann aus St. Katharinen das Stadtgebiet Rheinbrohl. Dort wurden ein 26-jähriger Fahrzeugführer und sein 24-jähriger Beifahrer auf ihn aufmerksam, da man sich gegenseitig bereits aus einer langwierigen Auseinandersetzung kannte. Vermutlich von dem Wunsch angetrieben die Auseinandersetzung jetzt an Ort und Stelle zu „klären“ versuchte der 26-jährige seinen Kontrahenten im Verlaufe der Fahrt durch die Stadtgebiete Rheinbrohl und Bad Hönningen mehrfach zu Überholen und durch waghalsige Bremsmanöver zum Anhalten zu zwingen.
Zum Pech des Verkehrsrowdys wurde eines dieser Ausbremsmanöver durch eine Polizeistreife der Bundespolizei Koblenz beobachtet; der Täter konnte somit bereits während der Tatausführung ermittelt werden und wird sich folglich in einem Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr verantworten müssen.

Mögliche Zeugen dieser gefährlichen Verkehrsvorgänge werden gebeten sich unter der Telefonnummer 02644-9430 an die Polizei Linz/Rhein zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Linz/Rhein

Telefon: 02644-943-0
www.pilinz@polizei.rlp.de

Advertisement

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen