Connect with us

Blaulicht

BPOL NRW: Betrunkener entkommt einfahrendem ICE

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Duisburg (ots) –

Ein alkoholisierter Mann (30) befand sich am Sonntagmorgen (19. Dezember), um 5.05 Uhr, auf den Gleisen im Duisburger Hauptbahnhof als ein ICE 23 in den Bahnhof einfuhr. Gerade eben schaffte der 30-Jährige es den Bahnsteig hinauf zu klettern. Der Triebfahrzeugführer erlitt einen Schock.

Beamte der Bundespolizei waren im Duisburger Hauptbahnhof auf dem Weg zum Dienst, als sie sahen, wie sich ein augenscheinlich betrunkener Mann in den Gleisen befand und ein Zug einfuhr. Sie schrien den Mann an den Gleisbereich zu verlassen und eilten ihm zur Hilfe. Der 30-jährige Deutsche schaffte es noch aus eigener Kraft sich den Bahnsteig hochzuziehen. Der Triebfahrzeugführer erkannte die Lage frühzeitig, leitete eine Schnellbremsung ein und kam zum Stehen.

Auf der Dienststelle stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 1,9 Promille fest. Zur Ausnüchterung verweilte der 30-Jährige vorerst im Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Duisburg.
Der Triebfahrzeugführer erlitt einen Schock und musste abgelöst werden. Verletzte aufgrund der eingeleiteten Bremsung wurden nicht festgestellt. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Advertisement

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen