Connect with us

Blaulicht

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 20.12.2021.

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Wolfenbüttel (ots) –

Täter entwendeten einen Katalysator.

Wolfenbüttel, Wilhelm-Brandes-Straße, 18.12.2021, 19:00 Uhr-19.12.2021, 18:10 Uhr.

Der oder die Täter entwendeten von einem auf einem Parkplatz einer Schule abgestellten Pkw den noch verbauten Katalysator und verursachten hierdurch einen Schaden von mindestens 250 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Wache der Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 in Verbindung zu setzen.

Aufgesprengter Fahrkartenautomat.

Cremlingen, Bahnhof, 19.12.2021, 21:00 Uhr.

Advertisement

Nachdem ein Zeuge einen lauten Knall vernommen hatte, wurden von ihm die Einsatzkräfte alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Polizeibeamten konnte ein Fahrkartenautomat der Deutschen Bahn festgestellt werden, der teilweise zerstört war. Nach ersten Ermittlungen gelangten die Täter nicht an Bargeld.

Die Polizei geht bei Ihren Ermittlungen davon aus, dass der Automat durch eine vorsätzliche Sprengung beschädigt wurden. Angaben zur Zündquelle können derzeit nicht gemacht werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

Die Polizei ist auf Zeugenhinweise angewiesen. Sollten sie Angaben zur Tat machen können oder auch im nahen Tatzeitraum auffällige Personen oder Fahrzeuge festgestellt haben, werden sie gebeten, sich mit den Beamten der Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 in Verbindung zu setzen.

Täter drangen in ein Einfamilienhaus ein.

Cremlingen, Hordorf, Berliner Straße, 17.12.2021, 10:30 Uhr-19.12.2021, 12:00 Uhr.

Die Täter verschafften sich einen widerrechtlichen Zugang in das Einfamilienhaus, nachdem eine Terrassentür aufgehebelt wurden. In dem Haus durchwühlten die Täter zahlreiche Behältnisse und erbeuteten im Tatverlauf Bargeld und Schmuck. Angaben zur Schadenshöhe können zum gegenwärtigen Ermittlungssand nicht gemacht werden.

Advertisement

Die Polizei Salzgitter bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05341/18970 zu melden.

Das Präventionsteam der Polizei Salzgitter bietet eine kostenlose Beratungsmöglichkeit zum Thema Einbruchschutz an. Bitte vereinbaren sie einen Beratungstermin unter der Telefonnummer 05341/1897-109. Herr Scharf als Leiter des Präventionsteams freut sich über ihren Anruf.

Alleinbeteiligter Fahrer verursachte Verkehrsunfall.

Wolfenbüttel, Harztorwall, 19.12.2021, 05:10 Uhr.

Nach bisherigem Ermittlungsstand kam ein 31-jähriger Fahrer eines Pkw in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß anfänglich gegen eine Begrenzungsmauer. Im weiteren Verlauf seiner Fahrt stieß er gegen zwei weitere geparkte Fahrzeuge und verursachte hierbei einen Schaden von mindestens 20.000 Euro. Das Fahrzeug des Verursachers wurde erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit.
Der Mann stand unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von ca. 2,5 Promille. Die Polizei veranlasste die Entnahme einer Blutprobe und stellte seinen Führerschein sicher.

Verletzte Radfahrerin zeigte den Unfall erst später bei der Polizei an, wir suchen die Verursacherin.

Wolfenbüttel, Neuer Weg, 16.12.2021, 07:20 Uhr.

Advertisement

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei eine 16-jährige Schülerin mit ihrem Fahrrad den Radweg am Neuen Weg aus Richtung Braunschweig in Richtung Innenstadt gefahren. In Höhe eines dortigen Bäckereifachgeschäftes sei ein unbekannter dunkler Pkw aus dem Gegenverkehr vor ihr abgebogen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß.
Die junge Frau stieß gegen die rechte Tür des Fahrzeuges und wurde hierbei leicht verletzt.

Die offensichtliche Verursacherin habe sich um die junge Frau gekümmert und mehrfach nachgefragt, ob sie verletzt sei.
Die junge Frau habe zu diesem Zeitpunkt eine Hilfe abgelehnt, da sie möglicher Weise unter Schock gestanden haben könnte.
Beide trennten sich schließlich einvernehmlich, die Personalien wurden zu diesem Zeitpunkt nicht ausgetauscht.

Der Verkehrsunfall wurde erst später bei der Polizei angezeigt.
Die Polizei sucht die Verursacherin des Fahrzeuges und macht in diesem Zusammenhang deutlich, dass nach bisherigem Ermittlungsstand kein Ermittlungsverfahren wegen eines unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet wird. Ein Strafverfahren wegen einer fahrlässigen Körperverletzung ist in einem solchen Fall obligatorisch.

Die Polizei kann keine Angaben zur Verursacherin machen.
Wir bitten die Fahrerin des Pkw, sich unter der Telefonnummer 05331/9330 bei den Beamten der Polizei in Wolfenbüttel zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen