Connect with us

Blaulicht

BPOL NRW: Mit Videoüberwachung überführt – Bundespolizei stellt Drogen sicher

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Gelsenkirchen (ots) –

Am heutigen Morgen (20. Dezember) stellten Bundespolizisten im Hauptbahnhof Gelsenkirchen einen Mann, welcher ihnen vorher aufgefallen war. Die Beamten stellten Marihuana und Amphetamine sicher.

Gegen 3 Uhr fiel der 24-Jährige den Bundespolizisten im Rahmen der Überwachung der Videoaufzeichnungen des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs auf. Aufgrund seines auffälligen Verhaltens hielten die Beamten den Mann an einem Bahnsteig an. Während der Kontrolle wirkte der Gelsenkirchener leicht alkoholisiert und augenscheinlich auch unter Einfluss von Betäubungsmitteln.

Bei der Durchsuchung des jungen Mannes fanden die Einsatzkräfte jeweils eine geringe Menge an pflanzlichen und synthetischen Drogen. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt.
Der 24-Jährige wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußern. Da er augenscheinlich verkehrstüchtig war, konnte er seinen Weg fortsetzen.

Die Bundespolizisten leiteten anschließend ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement