Connect with us

Blaulicht

POL-PDLU: Polizei setzt nach Widerstand Taser ein

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Speyer (ots) –

Am 18.12.2021 um 11:15 Uhr befand sich eine Polizeistreife aufgrund eines medizinischen Einsatzes in einer Wohnung im Stadtteil West. Ein hinzukommender 41-Jähriger verhielt sich aufbrausend und aggressiv gegenüber den eingesetzten Beamten. Schließlich störte er verbal massiv die polizeilichen Maßnahmen und wurde angewiesen, die Wohnung für eine begrenzte Zeit zu verlassen. Der Anweisung kam er zunächst zögerlich nach. Unvermittelt stürmte der 41-Jährige in Richtung der Wohnungstür und versuchte einen Polizeibeamten zu überrennen. Daher sollte der 41-Jährige durch mehrere Polizeibeamte zu Boden gebracht werden, wogegen er sich durch Winden und rudernde Armbewegungen wehrte, um in die Wohnung zu gelangen. Dabei wurde eine Körperkamera der Polizei beschädigt. Aufgrund der Gegenwehr und der körperlichen Konstitution des 41-Jährigen gelang es durch den Einsatz einfacher körperlicher Gewalt nicht, diesen zu Boden zu bringen. Stattdessen versuchte er weiterhin, mit aller Kraft in die Wohnung zu gelangen. Nur durch den Einsatz des Tasers gelang es den Polizisten, ihn zu Boden zu bringen und zu fesseln, ohne dass schwerwiegende Verletzungen bei beteiligten Personen entstanden. Der 41-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht, erlitt aber nur leichte Verletzungen. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Nähere Details zum Einsatzanlass werden zum Schutz der Persönlichkeitsrechte beteiligter Personen nicht genannt

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Pressestelle
Polizeiinspektion Speyer
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Advertisement

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen