Connect with us

Blaulicht

POL-DA: Weiterstadt-Braunshardt: Zahlreiche Autos aufgebrochen und Beute gemacht / Polizei nimmt 24-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Weiterstadt-Braunshardt (ots) –

Nachdem am vergangenen Wochenende (18.12.-19.12.) mehrere Autos in Braunshardt geöffnet und hieraus Gegenstände erbeutet wurden, konnte die Polizei einen 24-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen.

Ein Zeuge alarmierte am frühen Sonntagmorgen die Polizei und meldete einen Mann, der sich offenbar im Schleifweg nach mehreren Fahrzeugen umgeschaut haben soll.

Sofort begaben sich Polizeistreifen zum Einsatzort. Eine Streife des 3. Polizeireviers in Darmstadt konnte den beschriebenen Mann im Bereich des Bahnhofs feststellen und kontrollieren. Bei der Durchsuchung stießen die Beamtinnen und Beamten auf mehrere Gegenstände, unter anderem auf Geldbeutel, Zigaretten, Armbanduhren und Bargeld. Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, wurden weitere Fahrzeuge, auch im Grundweg, in der Marie-Luise-Kaschnitz-Straße, Anne-Frank-Straße und Luise-Büchner-Straße angegangen und Beute gemacht. Ersten Erkenntnissen zufolge, konnten einige Gegenstände, die der 24-jährige Tatverdächtige bei sich hatte, den zuvor angegangenen Fahrzeugen zugeordnet werden. Nach jetzigem Kenntnisstand handelt es sich um zwölf Wägen. Hierbei kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Anzahl abschließend ist. Ob der 24-Jährige im Zusammenhang mit allen zwölf Fällen steht, muss noch geprüft werden. Die Ermittlungen zu den Umständen und möglichen weiteren Fällen dauern derzeit noch an.

In diesem Zusammenhang werden weitere Zeugen oder betroffene Wagenbesitzer gebeten, sich bei den Ermittlerinnen und Ermittlern des Kommissariats 42 beim 3. Polizeirevier in Darmstadt unter der Rufnummer 06151/969-41310 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Katrin Pipping
Telefon: 06151 / 969 – 13 130
Mobil: 0151 / 504 11956

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen