Connect with us

Blaulicht

POL-MFR: (1727) Auseinandersetzung nach Streitigkeit – Zeugenaufruf

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Nürnberg (ots) –

Am Samstagnachmittag (18.12.2021) ereignete sich eine handfeste Auseinandersetzung zwischen mehreren Verkehrsteilnehmern in der Nürnberger Innenstadt. Die Polizei sucht Tatzeugen.

Gegen 15:10 Uhr befuhr der 22-jährige Fahrer eines weißen Audis mit Schwabacher Zulassung die Nürnberger Brunnengasse. In dem Fahrzeug befanden sich zwei Mitfahrer im Alter von 21 und 23 Jahren.

Nach bisherigem Ermittlungsstand rangierte der 22-Jährige im Bereich des Wendehammers mit seinem Fahrzeug und touchierte hierbei offenbar einen 22-jährigen Fußgänger. Ein zunächst verbales Streitgespräch entwickelte sich aus noch nicht geklärter Ursache zu einer handfesten körperlichen Auseinandersetzung zwischen den drei Fahrzeuginsassen und dem Fußgänger sowie dessen beiden Begleitern.

Zwei Beteiligte (ein 21-jähriger Mitfahrer und der 22-jährige Fußgänger) mussten im weiteren Verlauf mit Verletzungen in Krankenhäuser gefahren werden. Mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte beruhigten die Gemüter versuchten den Sachverhalt zu erhellen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 22-jährige Autofahrer offenbar unter dem Eindruck von Betäubungsmittel stand. Dies bestätigte ein durchgeführter Schnelltest.

Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts verschiedener Körperverletzungsdelikte. In diesem Zusammenhang werden Zeugen des Vorfalls gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte unter der Telefonnummer 0911 2112-6115 in Verbindung zu setzen.

Advertisement

Erstellt durch: Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Advertisement

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen