Connect with us

Blaulicht

POL-RT: Brand von Mülltonne; Verkehrsunfälle; Auseinandersetzung; Einbrüche

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Reutlingen (ots) –

Brand von Mülltonne

Eine 1100-Liter-Papiermülltonne ist am Dienstagabend, kurz nach 19.30 Uhr, auf dem Gelände einer Schule in der Paul-Pfizer-Straße von Unbekannten offenbar in Brand gesetzt worden. Der Behälter wurde dabei komplett zerstört. Eine weitere Papiertonne wurde durch die Hitze derart in Mitleidenschaft gezogen, dass sie wohl ebenfalls nicht mehr genutzt werden kann. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf rund 500 Euro belaufen. Die Feuerwehr war mit einem Fahrzeug und sechs Einsatzkräften vor Ort. (mr)

Esslingen (ES): Unfall in der Auffahrt zur B 10

Ein Auffahrunfall mit einer leichtverletzten Beifahrerin hat sich am späten Dienstagnachmittag in der Auffahrt zur B 10 an der Anschlussstelle Stadtmitte ereignet. Eine 60-Jährige war gegen 17.45 Uhr mit ihrem Honda von der Vogelsangbrücke in die Auffahrt zur B 10 in Richtung Plochingen abgebogen. Hierbei erkannte sie zu spät, dass ein vorausfahrender, 70-jähriger VW-Lenker mit seinem Passat verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen musste. Die Honda-Lenkerin prallte trotz einer Vollbremsung ins Heck des VW. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich eine 77 Jahre alte Frau in dem Passat. Sie benötigte zunächst keinen Rettungsdienst und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der VW Passat musste im Anschluss abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 9.000 Euro geschätzt. (ms)

Esslingen (ES): Mann bei Schlägerei verletzt

Advertisement

Schwere Verletzungen hat ein Mann bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Dienstagnachmittag im Esslinger Stadtteil Hohenkreuz erlitten. Gegen 15.20 Uhr wurde der Polizei eine Schlägerei an der Ecke Palm-/Wäldenbronner Straße gemeldet. Als die Beamten kurze Zeit später vor Ort eintrafen, lag ein 34 Jahre alter Mann schwer verletzt auf dem Boden. Er musste notärztlich behandelt sowie im Laufe des Nachmittags mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen und sofort operiert werden. Dank Zeugenangaben konnte die Polizei drei zunächst geflüchtete Tatverdächtige im Mozartweg antreffen. Die Ermittlungen gegen die Männer im Alter von 27 bis 32 Jahren dauern an. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bislang unbekannt. (ms)

Esslingen (ES): Ungebremst bei Rot in die Kreuzung

Die Missachtung einer roten Ampel ist die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen an der Kreuzung Zollbergstraße / Hohenheimer Straße ereignet hat. Ein 61-Jähriger fuhr gegen 6.30 Uhr mit seinem Renault Laguna auf der L 1268 in Richtung Zollberg. An der Kreuzung zur Hohenheimer Straße übersah er das für ihn geltende Rotlicht und fuhr ungebremst in die Kreuzung ein. Eine von rechts kreuzende 24-Jährige, die mit ihrem Toyota Aygo in Richtung Vogelsangbrücke unterwegs war, hatte keinerlei Chancen mehr, rechtzeitig zu reagieren, sodass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos noch in die Betonmauer des Fahrbahnteilers gedrückt. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde die Toyota-Fahrerin so schwer verletzt, dass sie vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. An beiden Autos, die nachfolgend abgeschleppt werden mussten, entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der auf insgesamt etwa 25.000 Euro geschätzt wird. (cw)

Köngen (ES): Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Ersten Erkenntnissen nach leichte Verletzungen hat ein Kind bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Köngen erlitten. Das sechs Jahre alte Mädchen war kurz vor 8.30 Uhr zu Fuß auf dem Weg zur Schule. In der Unterdorfstraße lief die Schülerin bei Rot über eine Fußgängerampel. Hierbei wurde sie vom Außenspiegel eines vorbeifahrenden Ford Fiesta einer 24 Jahre alten Frau erfasst. Durch die Berührung stürzte die Sechsjährige zu Boden. Sie wurde im Anschluss in Begleitung ihrer Mutter mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. (ms)

Owen (ES): Einbruch in Wohnhaus

Ein Wohnhaus im Rebenweg ist am Dienstag zum Ziel eines Einbrechers geworden. In der Zeit zwischen 11.45 Uhr und 19.15 Uhr hebelte der Täter ein Fenster auf und gelangte dadurch ins Innere. Dort durchwühlte er mehrere Schränke. Ob er dabei auch auf Beute stieß, ist derzeit noch nicht bekannt. Allerdings verursachte der Unbekannte einen Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 1.000 Euro. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Spurensicherung kamen Experten der Kriminalpolizei vor Ort. (mr)

Advertisement

Albstadt (ZAK): Heftig aufgefahren

Drei Leichtverletzte und zwei schrottreife Autos sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag in der Kientenstraße ereignet hat. Ein 58-Jähriger war gegen 14.15 Uhr mit seinem Dacia Sandero auf der Kientenstraße von der Karlsbrücke herkommend unterwegs. Zu spät erkannte er, dass eine vorausfahrende 23-Jährige mit ihrem VW Golf blinkte und abbremste, um in den Parkplatz eines Einkaufsmarktes einzubiegen. Mit großer Wucht krachte er mit seinem Wagen ins Heck des Golfs. Dabei wurden beide Fahrer sowie eine 50-jährige Beifahrerin im Dacia ersten Erkenntnissen nach leicht verletzt. Alle drei wurden vom Rettungsdienst, der mit zwei Rettungswagen im Einsatz war, ins Krankenhaus gebracht. An den beiden nicht mehr fahrbereiten Autos dürfte jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein, der auf insgesamt etwa 7.000 Euro geschätzt wird. (cw)

Balingen (ZAK): Vorfahrtsberechtigen übersehen

Zwei nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzte Personen und ein beträchtlicher Sachschaden von über 40.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag an der Kreuzung Steinachstraße / Schillerstraße ereignet hat. Eine 65-jährige Lenkerin eines Renault Clio wollte gegen 17.10 Uhr von der Steinachstraße über die Kreuzung mit der bevorrechtigten Schillerstraße fahren. Hierbei hielt sie zunächst ordnungsgemäß am Stoppschild an und ließ ein Fahrzeug passieren. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich übersah sie jedoch einen von links kommenden VW Passat, der mit einem 57 Jahre alten Mann besetzt war. Durch die Wucht der nachfolgenden Kollision wurde der Renault gegen den BMW 1er einer 58-jährigen Frau geschleudert, welche an der gegenüberliegenden Stoppstelle auf der Gegenfahrspur stand. Sie sowie ihr 55 Jahre alter Beifahrer blieben unverletzt. Die 65-Jährige und der 57-Jährige, deren Fahrzeuge beide abgeschleppt werden mussten, trugen durch den Zusammenprall leichte Verletzungen davon. (db)

Schömberg (ZAK): In Firma eingebrochen

In die Räumlichkeiten einer Firma in der Rottweiler Straße ist ein Unbekannter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eingebrochen. Im Zeitraum von 18.30 Uhr bis 7.15 Uhr verschaffte sich der Einbrecher über ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Gebäude. Auf seiner Suche nach Stehlenswertem durchsuchte er mehrere Schränke und Schubladen. Dabei stieß er auf eine Kasse mit Münzgeld, die er ausplünderte. Der Polizeiposten Schömberg hat die Ermittlungen aufgenommen. (db)

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Dominik Bok (db), Telefon 07121/942-1115

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Advertisement