Connect with us

Blaulicht

POL-GF: Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Ausbüttel (ots) –

Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 4, bei Ausbüttel, kam es Mittwochmorgen. Nach derzeitigen Ermittlungen wollte ein im Rückstau in Richtung Braunschweig stehender Crafterfahrer wenden und zurückfahren. Dabei übersah der 56-Jährige zwei herannahende Leichtkrafträder, die auf ihrem Fahrstreifen in Richtung Norden fuhren. Das erste Leichtkraftrad, gefahren von einem 16-Jährigen, prallte frontal in den Crafter. Der andere Fahrer, ein 18-Jähriger, bremste und stürzte daraufhin.

Durch den Zusammenprall fingen der Transporter und das Leichtkraftrad Feuer. Beide Fahrzeuge brannten vollständig aus. Für alle drei Fahrzeuge mussten Abschleppwagen bestellt werden.

Der Crafterfahrer und der gestürzte Kradfahrer wurden leicht verletzt in umliegende Kliniken gefahren. Der 16-Jährige hingegen musste schwer verletzt in die MHH geflogen werden.

Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war die Strecke vollständig gesperrt, der Verkehr wurde über die umliegenden Orte abgeleitet. Neben der Polizei waren auch Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeiinspektion Gifhorn
Pressestelle
Christoph Nowak
Telefon: 05371/980-115
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell