Connect with us

Blaulicht

POL-WAF: Oelde-Stromberg/Ennigerloh. Pedelecs aus Garage gestohlen

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Warendorf (ots) –

Unbekannte Personen stahlen zwischen Montagnachmittag (8.11.2021) und Dienstagmorgen (9.11.2021) Pedelecs an der Ina-Seidel-Straße in Stromberg. In einem Fall handelt es sich um ein blau-schwarzes Mountainbike, das in einem verschlossenen Schuppen stand. In dem zweiten Fall handelt es sich um zwei Pedelecs der Marke BESV, die in der Garage eines Einfamilienhauses abgestellt waren.

In Ennigerloh kam es zu einem weiteren Diebstahl von zwei Pedelecs, die in einer Garage an der Schubertstraße standen. Hier liegt die Tatzeit zwischen Samstag, 6.11.2021, 17.30 Uhr und Dienstagmorgen (9.11.2021). Es handelt sich um ein schwarzes Rad der Marke Pegasus und um ein blaues Fahrzeug der Marke Gazelle.

Hinweise zu verdächtigen Personen und den Diebstählen nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Empfehlung zur technischen Sicherung von Garagen und Nebenräumen

Die technischen Fachberater der Kriminalprävention empfehlen Garagen, Nebenräume und Gartenhäuser ebenfalls gut zu sicher, um Diebstähle zu verhindern. Türen sollten über entsprechende Verschließ- oder Verriegelungsmöglichkeiten verfügen, die ein einfaches Betreten des Raumes unmöglich machen. Da immer höherwertige Gegenstände und auch Pedelecs – die abgeschlossen werden sollten – in diesen Räumen gelagert werden, empfiehlt es sich, deren Fenster und Türen genauso zu sichern wie die Elemente am Wohnhaus. Diese sollten DIN EN 1627 entsprechen. Garagentore sollten mit einer Hochschiebesicherung ausgestattet sein. Bei einer elektrischen Öffnung des Garagentores von außen, sollte diese sabotagesicher sein.

Advertisement

Weitere Informationen zu geeigneten Gebäudesicherungsmaßnahmen erhalten Sie hier https://www.zuhause-sicher.de. Tipps zur Sicherung von Fahrrädern sowie den Fahrradpass können Sie hier abrufen. https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/025-FB-Raeder-richtig-sichern.pdf

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Advertisement
Advertisement

Schlagwörter

Advertisement