Connect with us

Blaulicht

POL-PB: Seniorinnen als Fußgängerinnen oder Radlerinnen bei Unfällen verletzt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Paderborn (ots) –

(mb) Auf der Husener Straße ist am Mittwoch eine Fußgängerin angefahren worden. Zwei radelnde Seniorinnen stürzten am Dienstag.

Ein 16-jähriger Radfahrer fuhr am Mittwoch gegen 09.40 auf dem rechten Radweg an der Husener Straße stadteinwärts. An der Kreuzung Leostraße missachtete er das Rotlicht der Ampel und fuhr ohne anzuhalten weiter. Mehrere Fußgänger gingen bei grün los, um den Überweg parallel der Leostraße in Richtung Karlstraße zu nutzen. Der Radler versuchte den Fußgängern auszuweichen, kollidierte aber mit einer 76-jährigen Frau. Beide stürzten auf die Straße. Während der Jugendliche unverletzt blieb zog sich die Seniorin Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Am Dienstag um 17.05 Uhr stürzte eine 81-jährige Frau mit ihrem Pedelec auf dem Fuß- und Radweg an der Straße Am Holthof. Die Seniorin war von der Nesthauser Straße in Richtung Münsterstraße und nach links von der Fahrbahn auf die Bankette geraten. Der Rettungsdienst fuhr die Verletzte ins Krankenhaus. Bereits um 10.50 Uhr war eine 75-jährige Frau mit ihrem Damenrad in der Imadstraße gestürzt und musste wegen ihrer erlitten Verletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Advertisement

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell