Connect with us

Blaulicht

POL-LG: ++ Lüneburg – Einbruch in Reihenhaus – Nachbarin sieht Diebe flüchten ++ Dahlenburg – Gewinnversprechen – Betrug zum Nachteil einer 76-Jährigen ++ Bad Bodenteich – Ermittlungserfolg der Polizei ++

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Lüneburg (ots) –

Pressemitteilung der

Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen
vom 10.11.2021

Lüneburg

Amt-Neuhaus, OT Kaarßen – Diebstahl von Dieselkraftstoff – Zeugenhinweise

Zwischen dem 05.11 und dem 09.11.21 ist es im Bereich einer Baustelle im Jörnsweg in Kaarßen zu einem Diebstahl von circa 150 Liter Dieselkraftstoff gekommen. Der Kraftstoff wurde aus dem Tank eines dort stehenden Baggers entwendet. Die Schadenshöhe beträgt 200 Euro.

Advertisement

Hinweise nimmt die Polizei Amt Neuhaus, Tel. 038841-61950, entgegen.

Thomasburg – Diebstahl aus Zigarettenautomat – Zeugenhinweise

In der Nacht vom 08.11 auf den 09.11.21 verschafften sich die zurzeit unbekannten Täter gewaltsam Zugang zu einem Zigarettenautomaten an der Alten Heerstraße. Eine Spurensuche am Automaten wurde durchgeführt. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel. 04137-808870, entgegen.

Lüneburg – Einbruch in Erdgeschosswohnung – Zeugenhinweise

Zu einem Tageswohnungseinbruch ist es am 09.11. zwischen 07:45 Uhr und 18:00 Uhr im Bereich der Erbstorfer Landstraße gekommen. Die bisher unbekannten Täter gelangten vermutlich durch einen sichtgeschützten Bereich am Gebäude in das Objekt, indem ein Fenster aufgehebelt wurde. Es wurde unter anderem Schmuck entwendet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Advertisement

Lüneburg – Einbruch in Reihenhaus – Nachbarin sieht Diebe flüchten – Zeugenhinweise

Zu einem weiteren Einbruch in ein Wohnhaus ist es am 09.11. zwischen 17:50 Uhr und 19:30 Uhr gekommen. Die beiden unbekannten Täter gelangten über den rückwärtigen Bereich des Hauses in das Objekt. Aus dem Haus wurde Schmuck entwendet. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Bei Verlassen des Tatortes wurden die beiden männlichen Täter von einer aufmerksamen Nachbarin beobachtet.

Personenbeschreibung:

Täter 1: – männlich – 170cm – kräftig – osteuropäisches Erscheinungsbild – circa 40 Jahre alt – grau/schwarze Jacke – dunkle Mütze – dunkle OP-Maske

Täter 2: – männlich – 170cm – kräftig – osteuropäisches Erscheinungsbild – circa 40 Jahre alt – rote Daunenjacke – schwarze Jogginghose – dunkle Mütze – dunkle OP-Maske

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Dahlenburg – Gewinnversprechen – Betrug zum Nachteil einer 76-Jährigen

Advertisement

Zu einem Betrug ist es zwischen dem 08.11 und dem 09.11.21 im Bereich Dahlenburg, zum Nachteil einer 76-Jährigen gekommen. Die bisher unbekannten Täter meldeten sich telefonisch bei der Geschädigten und teilten ihr mit, dass sie 50.000 Euro gewonnen habe. Zur Verifizierung müsse sie Google Play-Karten kaufen und die Einlösungscodes telefonisch an einen Notar weitergeben. Dies wurde durch die 76-Jährige gemacht, bezüglich des Gewinnversprechens ist (selbstverständlich) niemand vor der Tür erschienen. Der Schaden beläuft sich auf 400 Euro.

In diesem Zusammenhang appelliert die hiesige Polizei erneut an Kinder, Lebenspartner und Angehörige von älteren Menschen:
„Sprechen Sie aktiv über diese Betrugsmaschen und vereinbaren Sie Verhaltensweisen bzw. Gespräche miteinander bei möglichen Anrufen!“

So schützen Sie sich vor dem Betrug am Telefon:
!! Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen Glauben – insbesondere wenn die Einlösung des Gewinns an Bedingungen geknüpft ist!
!! Lassen Sie sich von angeblichen Amtspersonen am Telefon nicht unter Druck setzen. Angehörige deutscher Strafverfolgungsbehörden würden Sie niemals am Telefon zu einer Geldüberweisung nötigen! Bei echten Gewinnen müssen Sie kein Geld im Voraus überweisen!
!! Geben Sie telefonisch keine persönlichen Informationen weiter: keine Telefonnummern, Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Informationen zum persönlichen Umfeld!
!! Wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt oder Sie bereits Opfer geworden sind, wenden Sie sich an Ihre örtliche Polizeidienststelle.

Mechtersen – 83-Jährige reagiert vorbildlich – Telefonbetrug scheitert

Durch unbekannte Täter wurde versucht eine 83-Jährige aus dem Bereich Mechtersen um einen hohen Geldbetrag zu bringen. Eine unbekannte Anruferin gab sich als Frau des Neffen der Geschädigten aus und gab an, Geld für eine Immobilie zu brauchen. Weiter wurde die Geschädigte nach Geldbeträgen und sonstigen Wertgegenständen ausgefragt. Die 83-Jährige war zu Recht skeptisch und beendete das Gespräch, sodass es zu keinem Vermögensschaden kommen konnte.

Lüneburg – Streitigkeiten zwischen Lebenspartnern enden im Widerstand

Zu einem Widerstand mit Beamten der Polizei Lüneburg ist es am Abend des 09.11. im Bereich der Baumstraße gekommen. Nach einer vorangegangenen Meldung über eine Häusliche Gewalt und eine schreiende Frau, konnte die Polizei im Bereich der Baumstraße die beiden mutmaßlichen Verursacher feststellen. Hierbei gaben der 17-jährige Jugendliche und seine 19-jährige Lebenspartnerin an, dass es sich nur um einen Streit gehandelt habe. Der 17-jährige Lüneburger wurde im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme so aggressiv, dass er nach den eingesetzten Beamten schlug und spuckte. Bereits am Vortag fiel der 17-Jährige im Rahmen einer Personenkontrolle im Bereich des Liebensgrund-Parkes auf. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren.

Advertisement

Lüneburg – Autofahrerin mit mehr als zwei Promille

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnte in der Nacht des 10.11. festgestellt werden, dass die 41-jährige Fahrerin eines Pkw Ford im Bereich der Dahlenburger Landstraße unter Alkoholeinfluss fuhr. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als zwei Promille. Der Führerschein der 41-Jährigen wurde beschlagnahmt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Amelinghausen – Verkehrsunfall zwischen Pkw und Roller

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 50-jährigen Fahrerin eines Pkw Skoda und einem 25-jährigen Rollerfahrer ist es am Nachmittag des 09.11. im Bereich der Oldendorfer Straße gekommen. Die 50-Jährige wollte mit ihrem Pkw von der Oldendorfer Straße nach links in die Wohlenbütteler Straße abbiegen. Hierbei übersah sie den entgegenkommenden 25-Jährigen auf seinem Roller und es kam zum Zusammenstoß. Der 25-Jährige wird leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 5500 Euro.

Lüneburg – Kontrolle des Durchfahrtsverbotes mal wieder „erfolgreich“

Am 09.11. zwischen 16.00 Uhr und 17:15 Uhr wurde das Durchfahrtsverbot im Bereich der Salzstraße durch die Polizei Lüneburg kontrolliert. In der kurzen Zeit konnten insgesamt über 30 Verstöße festgestellt und geahndet werden.

Lüneburg – Hund beißt Joggerin – Zeugenhinweise

Advertisement

Eine 49-jährige Joggerin ist am Morgen des 10.11. gegen 09:30 Uhr im Bereich der Apfelallee von einem ihr unbekannten Hund beim Laufen in den Oberschenkel gebissen worden. Sie wurde hierbei leicht verletzt. Die beiden Hunde waren mit einer Frau unterwegs. Der Hund war vermutlich ein Mischling mit langem, strubbeligen grau/braunem Fell.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Dahlenburg – Erneuter Schwelbrand im Briefkasten der Deutschen Post – Zeugenhinweise

Zu einem erneuten Schwelbrand in einem Briefkasten im Bereich des Marienauer Weges ist es am frühen Morgen des 10.11. gegen 04:30 Uhr gekommen. Wie bereits in den Morgenstunden des 08.11. bemerkte ein Hinweisgeber Qualm aus dem Briefkasten. Durch die alarmierte Feuerwehr Dahlenburg wurde der Briefkasten abgelöscht. Der Schaden am Briefkasten wird auf unter 50 Euro geschätzt.

Lüneburg – Sicherheit für Fünftklässler im Straßenverkehr am Gymnasium Oedeme

Durch die Kontaktbeamten der Polizei Lüneburg wurde am 09. und 10.11 jeweils mit einer 5. Klasse ein gemeinsamer Tag zum Thema „Fahrradpraxis – Sicherheit für Radfahrende im Straßenverkehr“ gestaltet. Nachdem mit den Fünftklässlern die eigenen Erfahrungen im Straßenverkehr ausgetauscht wurden und auch häufige Unfallursachen erläutert wurden, konnte im Rahmen eines aufgebauten Fahrradparcours fleißig geübt werden. Hierbei sollten die Kinder die Möglichkeit bekommen, Gefahren im Straßenverkehr besser zu erkennen.

Uelzen

Advertisement

Bienenbüttel – Unbekannte entwenden BMW 520d mit Keyless-Go – Zeugenhinweise

Zum Diebstahl eines grauen Pkw BMW 520d ist es am 09.11. zwischen 04:00 Uhr und 21:00 Uhr im Bereich des Sandweges in Bienenbüttel gekommen. Der Pkw, welcher sich unter einem Carport befand, wurde durch die unbekannten Täter vermutlich mittels technischer Hilfsmittel entwendet. Der Schaden wird auf circa 30.000 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei Bienenbüttel, Tel. 05823-954000, entgegen.

Bad Bodenteich – Ermittlungserfolg der Polizei Bad Bodenteich – Einbruch in der Oberschule konnte aufgeklärt werden

Nach dem Einbruch am 08.11. in die Oberschule Bad Bodenteich, konnte durch die dortige Polizeistation ein Ermittlungserfolg verbucht werden. Bei den Tätern handelte es sich um insgesamt fünf Jugendliche aus dem Bereich Bad Bodenteich im Alter zwischen 13 und 16 Jahren. Das Stehlgut aus dem Einbruch konnte ebenfalls aufgefunden und gesichert werden. Die Ermittlungen, im Rahmen von Vernehmungen, der Polizei Bad Bodenteich dauern noch an.

Wrestedt – Polizeistation Wrestedt kontrolliert Fahrräder von Grundschülern – Bilanz fällt positiv aus

Durch die Polizeistation Wrestedt wurde am 10.11. im Laufe des Vormittages eine Fahrradkontrolle an der Grundschule Wrestedt in der Bahnhofstraße durchgeführt. Hierbei wurde bei circa 50 Fahrrädern die Verkehrssicherheit durch die Polizisten überprüft. Erhebliche Mängel an den Fahrrädern konnten zum Glück nicht festgestellt werden. Für geringe Mängel haben die Kinder eine Meldung für die Eltern mitbekommen.

Advertisement

Uelzen – Verkehrsunfall im Kreisel – Radfahrer wird leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall zwischen dem 34-jährigen Fahrer eines Pkw Opel und einem 48-jährigen Radfahrer ist es am Morgen des 10.11. im Bereich der Landesstraße 250 gekommen. Der bereits im Kreisverkehr befindliche 48-jährige Radfahrer wurde durch den 34-jährigen Autofahrer übersehen und es kam zum Unfall. Der Radfahrer wurde leicht verletzt und ins Klinikum verbracht. Es entstand ein Sachschaden von über 2000 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – Während des Einkaufes bestohlen – Zeugenhinweise

Zum Diebstahl einer Geldbörse ist es am 09.11 zwischen 16:15 Uhr und 16:45 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft in der Drawehner Straße gekommen. Der bislang unbekannte Täter entwendete einer 71-Jährigen während des Einkaufens die Geldbörse aus der Jackentasche. Der Schaden beträgt circa 150 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-1220, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Julia Westerhoff
Telefon: 04131-8306-2515
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement