Connect with us

Blaulicht

POL-GI: In Gespräch verwickelt und Komplizen in Wohnung gelassen + Mit Pfefferspray besprüht + Vorsicht vor dem verdächtigen Link – Kripo warnt + Fast 70.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Gießen (ots) –

Pressemeldungen vom 10.11.2021:

In Gespräch verwickelt und Komplizen in Wohnung gelassen + Mit Pfefferspray besprüht + Vorsicht vor dem verdächtigen Link – Kripo warnt + Fast 70.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Gießen: Parfum im Wert von über 300 Euro eingesteckt

Waren im Wert von etwas über 300 Euro hat ein 27 – Jähriger am Dienstagmittag in einem Einkaufszentrum im Seltersweg eingesteckt. Der Verdächtige, ein Asylbewerber aus Syrien, wurde „auf frischer Tat“ erwischt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Bei ihm wurde Parfum gefunden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: In Gespräch verwickelt und Komplizen in Wohnung gelassen

Advertisement

Bargeld haben zwei Täter am Dienstag, gegen 13.00 Uhr, in der Alfred-Bock-Straße mitgehen lassen. Zunächst hatte eine unbekannte Person an einer Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus in der Alfred-Bock-Straße geklingelt und die Bewohnerin und einen Zeugen in ein Gespräch verwickelt. Dabei versperrte der Unbekannte so geschickt den Zugang sowie Blick auf die Wohnungstür, dass eine zweite Person offenbar unbemerkt in die Wohnung kam. Diese Person erbeutete in der kurzen Zeit dann offenbar eine Spardose mit Sandmännchen-Motiv. Wenig später waren der Unbekannte und sein Komplize wieder verschwunden. Der Mann, der an der Tür stand, soll etwa 180 Zentimeter groß und sportlich sein. Ihn schätzen die Zeugen auf ein Alter von 25 Jahren. Er soll dunkle Haare und einen drei-Tage-Bart haben. Er soll ein auffällig ungepflegtes Äußeres und einen hessischen Akzent haben. Getragen habe er eine graublaue Stoffmütze ohne Schild sowie eine blaue Jeans und einen hellen Pullover. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Polizeieinsatz in Klinik

In der Klinikstraße gerieten am Dienstag, gegen 19.000 Uhr, ein 24 – und ein 26 – Jähriger aneinander. Offenbar wurde der 26 – Jährige von dem 24 – Jährigen mit Schlägen und Tritten attackiert worden sein. Er wurde dabei leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann wegen Körperverletzung.

Gießen: Mit Pfefferspray besprüht

Im Alter Wetzlarer Weg wurde in der Nacht zum Mittwoch eine 28 – Jährige durch mehrere Personen angegriffen und verfolgt. Die Frau hatte einen Übergang, der über die Bahnschienen führt, überquert und war in Richtung Alter Wetzlarer Weg unterwegs. Auf diesem Weg waren zwei Personen hinter ihr. Eine dieser Personen lief an ihr vorbei und sprühte ihr Pfefferspray ins Gesicht. Die 28 – Jährige lief dann schnell weiter und wurde von einer dritten Person verfolgt. Die Frau schrie dann aus Leibeskräften und sorgte dafür, dass der dritte Unbekannte flüchtete. Die Person mit dem Pfefferspray soll schlank sein und eine schwarzrote Daunenjacke getragen haben. Die zweite Person soll eine helle Jogginghose und eine schwarzweiße Daunenjacke getragen haben. Diese Person schätzt die Zeugin auf eine Größe von etwa 185 Zentimeter. Dieser Mann soll eine Rumflasche mitgeführt haben. Die dritte Person, welche die Frau dann noch einige Meter verfolgte, soll etwas kleiner sein und einen Rucksack mit auffälliger Lasche und Schnürung mitgeführt haben. Die Polizei sucht Zeugen, die am Mittwoch, gegen 00.10 Uhr, davon etwas mitbekommen haben und Hinweise zu den Tätern geben können. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mit 1,91 Promille erwischt

Nach der Kontrolle eines Fahrzeuges am Dienstagmittag in der Straße Am Siegborn musste ein 56 – Jähriger mit zur Blutentnahme. Der Fahrer eines Kastenwagens war den Beamten aufgefallen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Advertisement

Lich: Beide Kennzeichen weg

In der Butzbacher Straße hatten es Unbekannte in der Nacht zum Dienstag auf die beiden Schilder GI-GS765 abgesehen. Die Kennzeichen befanden sich an einem Opel Astra und dürften offenbar abmontiert worden sein. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Buseck: Vorsicht vor dem verdächtigen Link – Kripo warnt

Eine sogenannte Fake-SMS mit einem Link hat eine 41 – Jährige aus Buseck bekommen. Unbekannte hatten der Frau am Dienstagmittag eine SMS übersandt und mitgeteilt, dass man ihr ein Paket zustellen will. Um Näheres zu erfahren, so die SMS, müsse sie nur auf den Link klicken. Der Buseckerin war die Masche bereits bekannt. Sie verständigte die Polizei.
Die Betrugsmasche läuft immer nach dem gleichen Schema ab: Die Betrüger verschicken eine SMS, in der steht, dass ein Paket verschickt wurde. Sie fordern den Empfänger dazu auf, einen Link anzuklicken, wo dieser den Ablageort des Pakets erfahren soll. Oder der Empfänger soll den Paketversand über den Link einfach nur bestätigen. Wenn dann auf den Link geklickt wird, wird eine Schadsoftware auf das Handy der Opfer eingespielt, mit der das Smartphone ferngesteuert werden kann und eine SMS-Flutwelle ausgelöst wird. Die Polizei warnt: Tippen Sie unter keinen Umständen auf den Link!

Sollten Sie eine solche SMS bekommen:

– Tippen Sie auf keinen Fall auf den Link! – Löschen Sie die
Nachricht! – Fragt Ihr Telefon, ob eine App installiert werden soll,
bestätigen Sie auf keinen Fall! – Richten Sie über Ihren
Mobilfunk-Anbieter eine Drittanbieter-Sperre ein.

Das sollten Sie tun, wenn die App bereits installiert wurde:

Advertisement

– Schalten Sie Ihr Handy in den Flugmodus, damit es keine Befehle
von außen empfangen und keine SMS versenden kann. – Rufen Sie Ihren
Mobilfunk-Betreiber an und informieren ihn über das Problem. Fragen
Sie dabei bereits ob schon Kosten verursacht wurden. – Lassen Sie
sofort eine Drittanbietersperre einrichten. – Rufen Sie bei Ihrer
nächstgelegenen Polizeidienststelle an oder gehen Sie dort vorbei. –
Sichern Sie in einem Backup all Ihre Daten, Bilder, Videos und
eventuell auch Einstellungen. – Anschließend sollten Sie Ihr
Smartphone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Dadurch werden
alle Apps und Daten gelöscht, die beim Kauf des Handys nicht
vorhanden waren. – Ändern Sie alle Passwörter, aktivieren Sie auch
die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei allen Konten, die das
unterstützen.

Grünberg: Viele Überprüfungen am Gallusplatz

Beamte der Polizeistation Grünberg und der Bereitschaftspolizei führten am Dienstag Kontrollen durch. Etwa 100 Fahrzeuge und 110 Personen wurden überprüft. Dabei musste 46 Autofahrerinnen und Autofahrern eine Anzeige wegen unterschiedlicher Mängel ausgestellt werden. Einige wenige wurden verwarnt.

Laubach: Einbrecher in Wetterfeld unterwegs

Offenbar ohne Beute verschwanden Einbrecher zu Beginn der Woche in der Cervinusstraße in Wetterfeld. Vermutlich waren die ungebetenen Gäste über ein Gartengrundstück an das Wohnhaus gekommen. Dort hebelten sie ein Fenster auf und kletterten in ein Zimmer. Anschließend durchsuchten die Einbrecher mehrere Zimmer, offenbar ohne etwas zu entwenden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Opel touchiert

Advertisement

1.500 Euro Schaden beklagt die Besitzerin eines Opel nach einer Unfallflucht am Montag (08.November) in der Otto-Behagel-Straße. Der weiße Adam parkte zwischen 09.30 Uhr und 15.30 Uhr im hinteren Bereich eines Parkplatzes. Der Unbekannte beschädigte das Fahrzeug auf der hinteren, linken Seite und fuhr anschließend davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Lollar: Fußgänger ausgewichen

Am Mittwoch (10.November) gegen 11.50 Uhr befuhr ein 53-jähriger Mann aus Staufenberg in einem Audi die Gießener Straße. Als plötzlich eine unbekannte Fußgängerin die Fahrbahn kreuzte, wich der Audi-Fahrer aus und stieß auf dem Seitenstreifen gegen einen Pflanzkübel. Trümmerteile des Kübels beschädigten einen am Fahrbahnrand geparkten Toyota. Die Fußgängerin entfernte sich von der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

A480/Buseck: Schild löst sich und fällt auf BMW

Ein 31-jähriger Mann in einem BMW befuhr am Dienstag (09.November) gegen 12.00 Uhr die Bundesautobahn 480 von Wettenberg nach Reiskirchen. Als der BMW-Fahrer den einspurigen Baustellenbereich befuhr löste sich von einem Pfosten ein Schild und fiel auf den BMW des 31-Jährigen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

A5/Pohlheim: Fast 70.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Dienstagabend (09.November) gegen 20.10 Uhr befuhr ein 63-jähriger Mann in einem Mazda die Bundesautobahn 5 in Richtung Frankfurt auf dem linken Fahrstreifen und überholte einen 51-jährigen LKW-Fahrer mit Anhänger. Ein 48-jähriger Mann in einem BMW befuhr ebenfalls den linken Fahrstreifen und wich auf den rechten Fahrstreifen aus. Der BMW prallte zuerst gegen den Anhänger des LKWs, anschließend gegen die Schutzplanke und brannte aus. Der 48-Jährige verletzte sich nur leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 67.200 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Advertisement

A485/Gießen: Ausweichmanöver führt zu Unfall

Mittwochnacht (10.November) gegen 00.20 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann aus Staufenberg in einem VW den rechten Fahrstreifen der Bundesautobahn 485 von Marburg in Richtung Butzbach. Als plötzlich ein Tier die Fahrbahn überquerte, bremste der VW-Fahrer und wich nach links aus. Das Fahrzeug prallte gegen die Mittelleitplanke und blieb unbeleuchtet auf dem linken Fahrstreifen stehen. Eine 22-jährige Frau aus Staufenberg in einem Audi bemerkte den unbeleuchteten VW offenbar zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Der 21-Jährige verletzte sich leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 6.100 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Gießen: Beim Einparken Ford touchiert

Am Dienstag (09.November) gegen 12.30 Uhr befuhr eine 89-jährige Frau in einem Skoda die Straße „Rosenpfad“ und beabsichtigte in Höhe der Hausnummer 13 am Fahrbahnrand einzuparken. Dabei touchierte die Skoda-Fahrerin einen geparkten Ford. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.850 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement