Connect with us

Blaulicht

POL-UL: (HDH) Giengen – 79-Jährige flüchtete nach Unfall / Am Dienstag stieß ein VW in Giengen mit einem Opel zusammen.

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Ulm (ots) –

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr eine 79-Jährige mit ihrem VW gegen 17.45 Uhr auf der Oggenhauser Straße. Sie sei an einem Opel vorbeigefahren und mit diesem zusammengestoßen. Der Opel parkte entgegen der Fahrtrichtung am Straßenrand. Die 79-Jährige fuhr trotz des Unfalls weiter. Ein Zeuge notierte sich das Kennzeichen des VWs. Er handelte richtig und erstattete bei der Polizei Anzeige. Dank des Zeugen gelang es der Polizei die 79-Jährige als mutmaßliche Fahrerin zu ermitteln. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei sicherte die Spuren an den beiden Fahrzeugen. Gegen die 79-Jährige läuft nun ein Ermittlungsverfahren. Sie sieht einer Strafanzeige entgegen. Ihr drohen Geldstrafe oder Haftstrafe. Auch der Führerschein kann ihr entzogen werden.

Die Polizei weist darauf hin, dass Unfallflucht eine Straftat ist. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst drohen Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

+++++ 2152761

Tizia Majer / Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell