Connect with us

Blaulicht

POL-NB: Auffahrunfall durch Wildwechsel auf B 192

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Waren (ots) –

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 58-jähriger mit seinem Citroen die B 192 aus Neubrandenburg kommend in Richtung Waren. Zwischen den Ortschaften Marihn und Möllenhagen bremste er sein Fahrzeug abrupt wegen eines Wildwechsels. Ein nachfolgender 55-jähriger Mitsubishi-Fahrer bemerkte die Gefahrenbremsung zu spät und fuhr auf den Citroen auf.

Durch den Zusammenstoß entstand an beiden PKW wirtschaftlicher Totalschaden. Da die Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, wurden sie durch einen Abschleppdienst geborgen. Wegen austretender Betriebsstoffe wurden die Kameradinnen und Kameraden der FFWen Luckow und Marihn alarmiert, die die Verunreinigungen beseitigten und die Unfallstelle ausgeleuchteten. Zudem wurde ein Fahrer durch den Rettungsdienst behandelt, weil er sich leicht verletzte.
Für die Bergung wurde die B 192 ca. 30 Minuten lang vollständig gesperrt. Anschließend erfolgte eine halbseitige Öffnung, bis die Unfallstelle vollständig beräumt wurde.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 50.000,- Euro geschätzt.
Beide Fahrzeugführer sind deutsche Staatsangehörige.

im Auftrag

Raphael Wittek
Kriminalrat
Einsatzleitstelle Polizeipräsidium Neubrandenburg
Polizeiführer vom Dienst
Tel.: 0395/5582-2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Advertisement

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Advertisement
Advertisement

Schlagwörter

Advertisement