Connect with us

Blaulicht

POL-PDLU: Bei Seniorinnen mit „Enkeltrickbetrug“ gescheitert

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Speyer (ots) –

Zu einer Geldforderung am Telefon kam es am Mittwochmorgen zwischen 09:00 Uhr und 09:30 Uhr in zwei Fällen. Eine Betrügerin gab sich gegenüber zwei Seniorinnen im Alter von 72 und 75 Jahren als deren Tochter aus und behauptete nach einem Autounfall Geld zu benötigen. Die Frauen erkannten die Betrugsmasche des „Enkeltrickbetruges“, verhielten sich richtig und beendeten das Telefongespräch.

Die Polizei warnt vor Betrügern am Telefon:

Die Geschichten sind vielfältig und können variieren. Ziel ist es immer, unter Vorspiegelung falscher Tatsachen oder Notlagen an Bargeld oder Wertgegenstände zu gelangen.

Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Raten sie nicht wer anruft, sondern fordern Sie den Anrufer auf, den Namen selbst zu nennen. Erfragen Sie Dinge, die nur der richtige Verwandte/ Bekannte wissen kann.

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen bei einem unerwarteten bzw. nicht selbst veranlassten Telefonanruf preis.

Advertisement

Gehen Sie nie auf finanzielle Forderungen ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Speyer
Susanne Lause
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

Advertisement